Livraison GRATUITE dès 29.99€
+ 5000 clients satisfaits
SOLDE -20% (ajouter au panier)
SOLDE -20% (ajouter au panier)
Paiements 100% sécurisés

Alles, was Sie über CBD-E-Liquids wissen müssen

Alles, was Sie über CBD-E-Liquids wissen müssen

In den letzten Jahren sind CBD-E-Liquids auf dem Vaping- Markt aufgetaucht. Obwohl CBD in der breiten Öffentlichkeit noch wenig bekannt ist, stoßen diese Produkte auf immer größeres Interesse. Aber was genau ist CBD? Wie wird es extrahiert? Welche Auswirkungen hat es? Und vor allem: Wie dampft man es richtig? Hier finden Sie eine vollständige Übersicht, um alles über CBD-E-Liquids zu verstehen.

Was ist CBD-E-Liquid?

Ein CBD-E-Liquid besteht aus einer Basis aus Propylenglykol und pflanzlichem Glycerin, dem gereinigtes CBD sowie manchmal Aromen und Terpene zugesetzt werden. Im Gegensatz zu klassischen E-Liquids wird der Nikotinbooster durch CBD ersetzt.

CBD-E-Liquids werden in verschiedenen Konzentrationen angeboten, die in der Regel in mg/ml angegeben werden, so dass jeder die für ihn passende Dosis wählen kann. Es gibt sie auch in einer „Vollspektrum“-Version, die alle Cannabinoide und Terpene der Hanfpflanze für einen umfassenderen „Entourage-Effekt“ enthält.

Wie wird CBD gewonnen?

Das am häufigsten verwendete Verfahren zur Extraktion von CBD aus der Hanfpflanze ist die überkritische CO2-Extraktion. Mit dieser Methode erhalten Sie ein reines Produkt ohne Lösungsmittelrückstände.
Der überkritische Zustand von CO2 liegt zwischen dem gasförmigen und dem flüssigen Zustand und ist daher sehr effektiv bei der Extraktion aktiver Verbindungen aus der Pflanze. Dank dieser Technik kann CBD präzise isoliert werden, ohne dass sich seine Eigenschaften verändern.

Welche Wirkung hat CBD?

Die Forschung zu den Wirkungen von CBD ist noch im Gange, aber es beginnen sich einige potenzielle Vorteile abzuzeichnen:

  • Anxiolytische und Anti-Stress-Eigenschaften
  • Leicht schmerzstillende Wirkung, insbesondere bei entzündlichen Schmerzen
  • Mögliche antipsychotische Wirkung
  • Fähigkeit, die psychoaktive Wirkung von THC zu reduzieren

Obwohl CBD im Allgemeinen gut verträglich ist, kann es bei manchen Menschen manchmal zu leichten Nebenwirkungen wie Schläfrigkeit oder Mundtrockenheit führen.

Vorteile des Verdampfens von CBD

Der Konsum von CBD durch Dampfen hat mehrere Vorteile:

  • Hohe Bioverfügbarkeit mit einer Absorptionsrate von 20 % im Vergleich zu nur 8 % oral
  • Wirkungsgeschwindigkeit der wohltuenden Wirkung von CBD
  • Einfache Anwendung und Dosierung
  • Diskretion und Konsumfreiheit

Wie verdampft man CBD richtig?

Wie verdampft man CBD richtig?
  1. Das Verdampfen von CBD hat im Vergleich zur Einnahme den Vorteil einer besseren Bioverfügbarkeit, was bedeutet, dass das CBD besser vom Körper aufgenommen wird.
  2. Um CBD richtig zu verdampfen, wird empfohlen, hochwertige Geräte zu verwenden, ohne in zu leistungsstarke Geräte zu investieren. Ein mäßiger Clearomizer und Widerstand reichen aus, um eine übermäßige Verdampfung zu vermeiden, die unangenehm sein könnte.
  3. Es ist auch vorzuziehen , CBD-E-Liquids nicht mit nikotinhaltigen E-Liquids zu mischen, um das Risiko einer Wechselwirkung zu vermeiden. Es ist daher besser, den Clearomizer zu wechseln, wenn Sie von einer E-Liquid-Art auf eine andere umsteigen.
  4. Was die Dosierung angeht, empfiehlt es sich schließlich, mit niedrigen Konzentrationen (100 mg/10 ml) zu beginnen und diese schrittweise an die persönlichen Bedürfnisse anzupassen.
  5. Höhere Konzentrationen (500-1000 mg/10 ml) sollten der gelegentlichen Anwendung vorbehalten bleiben.

Mit diesen wenigen Tipps können Sie in aller Ruhe die potenziellen Vorteile von CBD genießen und dabei die guten Dampfpraktiken respektieren.

Legalität und Qualität von CBD-E-Liquids

In Frankreich ist der Verkauf und Konsum von CBD unter bestimmten Bedingungen erlaubt, insbesondere bei einem THC-Gehalt von weniger als 0,2 %. Daher ist es wichtig, zuverlässige Lieferanten zu kontaktieren, die die Herkunft ihrer Produkte transparent machen, wie zum Beispiel die französische Marke Greeneo.

Abschluss

Dieser Artikel bietet einen Überblick über die wichtigsten Informationen, die Sie über CBD-E-Liquids wissen müssen. Wir haben gesehen, was CBD ist, wie es extrahiert wird, welche potenziellen Wirkungen es hat und wie man es am besten verdampft.

CBD ist ein nicht psychoaktives Cannabinoid, das entspannende und beruhigende Eigenschaften aufweist, ohne einen „High“-Effekt wie THC hervorzurufen. Die Verwendung in Form von E-Liquids ermöglicht eine bessere Bioverfügbarkeit und eine schnellere Aufnahme durch den Körper.

Obwohl CBD noch untersucht wird, zeigen erste Ergebnisse, dass es positive Auswirkungen auf Stress, Angstzustände und sogar entzündliche Schmerzen haben kann. Es kann jedoch keine ärztliche Behandlung ersetzen und muss insbesondere bei schwangeren Frauen mit Vorsicht angewendet werden.

FAQs

Welche Wirkung hat CBD?

CBD kann angstlösende, leicht schmerzstillende und antipsychotische Eigenschaften haben und die psychoaktive Wirkung von THC reduzieren. Mögliche Nebenwirkungen sind Schläfrigkeit und Mundtrockenheit.

Macht das Dampfen von CBD high?

Nein, CBD verursacht keinen „High“-Effekt wie THC. Es kann für etwas Entspannung und Entspannung sorgen, jedoch ohne psychotrope Wirkung.

Welche Ausrüstung benötigen Sie, um CBD zu verdampfen?

Um eine übermäßige Verdampfung zu vermeiden, wird eine hochwertige Ausrüstung mit mäßiger Leistung empfohlen. Es ist auch am besten, CBD-E-Liquids nicht mit nikotinhaltigen zu mischen.

Kann man den ganzen Tag CBD verdampfen?

Es ist vorzuziehen, E-Liquids mit niedrigen Konzentrationen (30–100 mg/10 ml) für den regelmäßigen Gebrauch zu wählen und die höchsten Konzentrationen (500–1000 mg/10 ml) für den gelegentlichen Gebrauch aufzubewahren.


0 Kommentare
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.

Produkt zu diesem Beitrag

Liquid error (snippets/product-form-secondary line 18): product form must be given a product
Sehen Sie das Produkt

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren!

Gute Herstellungspraxis (BPF) oder GMP, dieses Logo garantiert die Qualität, Sicherheit und Konformität der hergestellten Produkte.

Bei Labortests durch Dritte werden Produkte von einem unabhängigen Unternehmen analysiert, um ihre Qualität zu überprüfen .

Bio-Hanf ist eine Hanfsorte, die nachhaltig ohne den Einsatz von Pestiziden oder chemischen Düngemitteln angebaut wird.

Bio-Zutat: Natürlich gewachsenes, chemikalienfreies und umweltfreundliches Produkt.

Diese Seite verwendet Cookies, um sicherzustellen, dass Sie die beste Erfahrung auf unserer Seite haben.