Livraison GRATUITE dès 29.99€
+ 5000 clients satisfaits
SOLDE -20% (ajouter au panier)
SOLDE -20% (ajouter au panier)
Paiements 100% sécurisés

Wie berechnet man die CBD-Dosierung? Kontraindikationen? Alkohol ?

Wie berechnet man die CBD-Dosierung? Kontraindikationen? Alkohol ?

Egal, ob Sie ein neugieriger Neuling oder ein erfahrener CBD-Anwender sind, die optimale Dosis zu finden, kann eine Herausforderung sein. Unzählige Fragen schießen Ihnen durch den Kopf: Welche Menge ist nötig, um die gewünschte Wirkung zu erzielen? Wie ermitteln Sie die für Sie optimale Dosierung? Gibt es eine universelle Methode zur Dosierung von CBD?

Tipps zum Finden Ihrer idealen Dosis:

  • Beginnen Sie mit einer niedrigen Dosis und steigern Sie diese schrittweise.
  • Hören Sie aufmerksam auf die Reaktionen Ihres Körpers.
  • Notieren Sie Ihre Symptome und Gefühle in einem Dosierungstagebuch.
  • Zögern Sie nicht, für eine individuelle Beratung einen Arzt zu konsultieren.

CBD-Dosierung, wie viele Tropfen?

CBD-Dosierung in Tropfen?


Die Bestimmung der Menge an CBD, die zur Erzielung der gewünschten Wirkung erforderlich ist, hängt von individuellen Faktoren ab:

  • Körpergewicht : Generell benötigen schwerere Menschen höhere Dosen.
  • Stoffwechsel : Der individuelle Stoffwechsel kann die Geschwindigkeit beeinflussen, mit der CBD vom Körper aufgenommen und ausgeschieden wird.
  • Individuelle Empfindlichkeit : Die Empfindlichkeit gegenüber CBD kann von Person zu Person sehr unterschiedlich sein.
  • Die Art der Symptome : Die erforderliche Dosis kann je nach Schwere und Art der Symptome, die Sie lindern möchten, variieren.

Hier sind die Schritte, die Sie befolgen müssen:

  1. Beginnen Sie mit einer niedrigen Dosis: Im Allgemeinen wird empfohlen, mit einer niedrigen Dosis zu beginnen, beispielsweise 10 mg pro Tag, und die Dosis schrittweise in Schritten von 5 bis 10 mg zu erhöhen, wobei die beobachteten Wirkungen sorgfältig zu beobachten sind.
  2. Hören Sie auf Ihren Körper: Es ist wichtig, auf die Reaktionen Ihres Körpers zu achten und die Dosis entsprechend anzupassen. Notieren Sie Ihre Symptome, Gefühle und Ihr Energieniveau, um die optimale Dosis zu ermitteln.
  3. Verwenden Sie einen Dosierungsrechner: Viele CBD-Dosierungsrechner können Ihnen dabei helfen, eine ungefähre Dosis basierend auf Ihrem Körpergewicht und Ihren Zielen zu ermitteln.
  4. Keine schnelle Lösung: Es ist wichtig zu beachten, dass CBD keine schnelle Lösung ist und seine Wirkung von Person zu Person unterschiedlich sein kann. Es ist wichtig, die Einnahme von CBD mit anderen Ansätzen zur Optimierung Ihres Wohlbefindens zu kombinieren, wie zum Beispiel einer gesunden Ernährung, regelmäßiger körperlicher Aktivität und ausreichend Schlaf.


CBD als Nahrungsergänzungsmittel:

Es ist wichtig zu bedenken, dass CBD als Nahrungsergänzungsmittel verkauft wird und in keiner Weise eine medizinische Behandlung ersetzt. Wenn Sie unter chronischen Erkrankungen leiden, ist es wichtig, vor der Anwendung von CBD einen Arzt zu konsultieren.

Der CBD-Rechner zur Ermittlung der besten Dosierung

Das erste, worauf Sie achten sollten, wenn Sie Ihr CBD-Öl haben, ist die Gesamtmenge an Mg CBD in der Durchstechflasche.

Hier sind die Schritte, die Sie befolgen müssen, um die Menge in Ihrem CBD-Öl zu ermitteln

  • Sie müssen das gesamte Mg CBD in der Flasche durch die Gesamtzahl der Tropfen dividieren und erhalten so die Menge an Mg pro Tropfen.
  • Jetzt können Sie die CBD-Menge pro Tropfen berechnen

Zum Beispiel: Ich weiß, dass CBD-Öl 10 % etwa 1000 mg pro 10 ml enthält
dass sich ca. 240 Tropfen in der Flasche befinden.

  • Sie teilen also 1000 mg durch 240 Tropfen oder 4,16 mg pro Tropfen.

Persönlich denke ich, dass 10 mg/Tag für den Anfang eine angemessene Menge sind.

  • Das bedeutet, dass Sie Ihre Menge nach 7 Tagen Verbrauch verdoppeln können. Dann, nach 7 Tagen, können Sie es noch einmal verdoppeln, wenn Sie es für nötig halten. So können Sie die für Sie ideale Dosierung finden.

Die Dosierung von CBD kann für neue Benutzer eine Herausforderung sein. Mithilfe unseres CBD-Dosierungsleitfadens können Sie die tägliche CBD-Dosis anhand Ihres Gewichts ermitteln (siehe Tabelle unten).

CBD-Dosierungstabelle cbdtech.fr

Wenn Sie CBD zum ersten Mal verwenden, empfehlen wir, die niedrigste empfohlene Dosis einzunehmen und diese über eine Woche hinweg langsam zu steigern. Es ist ratsam, bei der Einnahme eines neuen Nahrungsergänzungsmittels zu prüfen, wie es mit Ihrem Endocannabinoidsystem interagiert.

Die maximale Einnahmemenge beträgt 200 mg pro Tag. Das empfehlen wir.

Dosierung von CBD E-Liquid?

Hier sind einige zusätzliche Tipps, um die richtige Dosierung von CBD zu finden:

Wie viel CBD sollte ich einnehmen?

  • ✔️ Verschwenden Sie nichts

Zunächst kann man mit Recht sagen, dass hochwertiges CBD den gleichen Preis hat, Sie sollten es also nicht durch zu große, zu geringe Dosierung oder durch falsche Anwendung verschwenden. Wenn Sie der schrittweisen Methode folgen, indem Sie mit einer niedrigen Dosis beginnen und diese langsam steigern, geben Sie Ihrem Körper die Möglichkeit, Sie zu benachrichtigen, wenn Sie Ihre „ideale Dosierung“ von CBD erreicht haben.

Um sicherzustellen, dass Sie die Methode Schritt für Schritt befolgen, notieren Sie sich Ihre tägliche Dosierung, um die Verbesserungen zu sehen, die sie Tag für Tag für Ihren Körper und Geist mit sich bringt. Dadurch kann sich Ihr Körper nicht nur langsam an Ihre CBD-Behandlung gewöhnen, sondern Sie können auch schneller die perfekte Dosierung finden und dabei genau die richtige CBD-Dosierung verwenden.

  • ✔️ Finden Sie ein CBD-Produkt, das Ihren Bedürfnissen entspricht

Die Auswirkungen von CBD auf den Körper sind so unterschiedlich wie die Person, die es einnimmt. Was bei einer Person funktioniert, funktioniert bei einer anderen Person normalerweise nicht auf die gleiche Weise. Hinzu kommt, dass der CBD-Markt zunehmend mit Produkten unterschiedlicher Qualität und Verwendungszweck gesättigt ist. Daher ist es oft eine Herausforderung, die richtige Liefermethode zu finden, die für Sie funktioniert.

Am besten achten Sie darauf, welche CBD-Produkte Sie verwenden, und passen Ihre Dosierung an, um die effektivste Methode zu finden, mit der Sie das Beste aus Ihrer CBD-Reinigung herausholen.

Das Verfolgen Ihrer CBD-Heilung mit einem Dosierungstagebuch wird zunächst immer ein wenig Zeit und Mühe kosten, aber das Aufschreiben Ihrer Erfahrungen hilft dabei, Ihre CBD-Reise zu optimieren und gleichzeitig das Rätselraten bei der Verbesserung Ihrer Gesundheit und Ihres Wohlbefindens zu vermeiden.

Verfolgen Sie die Dosierung in Ihrem täglichen Tagebuch

Was wir wirklich wollen, ist oft ein wenig mehr Verständnis für unseren Körper. Eine Möglichkeit, dies zu unterstützen, besteht darin, sicherzustellen, dass wir den Überblick über unseren CBD-Konsum behalten. Wie Sie Ihr CBD-Dosierungsprotokoll verwenden, bleibt Ihnen und Ihren Bedürfnissen überlassen. Sie finden jedoch auch unseren kostenlos herunterladbaren CBD- Dosierungsrechner mit einfach zu verwendenden und leicht verständlichen Optionen für die tägliche Eingabe.

Bessere Nutzung Ihres CBD-Tagebuchs

Füllen Sie Ihr Dosierungsprotokoll jeden Tag aus. Unabhängig davon, ob Sie CBD morgens oder nur abends oder sogar zwei- oder dreimal täglich einnehmen, notieren Sie sich bei jeder Einnahme Ihre CBD-Dosis. Dadurch wird sichergestellt, dass Sie jedes mg CBD berücksichtigen, was Ihnen in Zukunft bei Ihrer CBD-Dosierung helfen wird.

Notieren Sie Ihre Symptome

Mithilfe einer Symptomskala vor und nach der Dosierung können Sie Ihre Symptome aufzeichnen und Ihre Dosierung intuitiver analysieren.

Geben Sie genau an, wie Sie sich fühlen

Indem Sie bei jeder Dosis darauf achten, wie Ihr CBD Ihnen hilft, können Sie besser analysieren, welche Dosen für Sie wirken und was Sie möglicherweise verbessern müssen. Indem Sie Ihre gewünschten und unerwünschten Wirkungen aufschreiben, können Sie die perfekte Dosis für Ihre Bedürfnisse finden.

CBD gegen Indikation ⚕️

CBD gegen Indikation ⚕️

Wechselwirkungen zwischen CBD-Öl und Produkten – Der CYP450-Weg

Die Forschung hat begonnen zu zeigen, dass Cannabidiol (CBD) das Potenzial hat, einer großen Zahl von Menschen wirksam zu helfen. CBD interagiert mit dem Endocannabinoid-System auf eine Weise, die nur sehr wenige Nebenwirkungen hervorruft.

Während die überwiegende Mehrheit der wissenschaftlichen Erkenntnisse darauf hinweist, dass CBD sicher in der Anwendung und im Konsum ist , birgt es doch einige Risiken , die, wenn sie nicht richtig verstanden werden, gefährlich sein könnten.

Eines dieser Risiken ist die Hemmung des Cytochrom-P450-Enzymsystems . Dieser ausgefallene Spitzname bezieht sich auf eine Familie von Leberenzymen, die eine entscheidende Rolle im Arzneimittelstoffwechsel spielen.

Das bedeutet, dass CBD, während es selbst durch P450 verstoffwechselt wird, weitgehend „seine gesamte Aufmerksamkeit erhält“ – und dadurch seine Wirkung auf andere Substanzen, die es normalerweise verstoffwechseln würde, unterbindet (ein weiterer wirksamer P450-Hemmer ist Bergapten, das häufig in Grapefruit vorkommt).

Natürlich ist es nicht so einfach – der Verlauf und die Auswirkungen der Hemmung des Prozesses hängen von der Dosis und Form der CBD-Einnahme ab ... und auch davon, ob wir das Isolat oder den Ganzpflanzenextrakt (Vollspektrum) verwenden, was das empfohlene Mittel ist in den meisten Fällen. , aufgrund des Entourage-Effekts. Insbesondere der letzte Faktor sollte berücksichtigt werden, wobei zu berücksichtigen ist, dass die meisten präklinischen und klinischen Studien mit reinem CBD (Isolat) oder mit Arzneimitteln auf Basis seines Isolats (z. B. Sativex ) durchgeführt wurden.

Wird CBD die Wirkung von Medikamenten beeinträchtigen?

Ohne näher auf die Natur der komplexen Wechselwirkung zwischen CBD und Cytochrom einzugehen, ist eines sicher: Ab einer bestimmten Schwellendosis wird Cannabidiol den Stoffwechsel bestimmter Medikamente allmählich verlangsamen. Erschwerend kommt hinzu, dass weder die Schwellendosis (GW Pharmaceuticals, Studien haben keine Wechselwirkungen unterhalb der Dosis von 40 mg gezeigt, während andere den Grenzwert bereits auf 25 mg geschätzt haben), noch ob die Verlangsamung des Metabolismus des Arzneimittels diese abschwächen oder verstärken würde Wirkung nicht eindeutig definierbar!

Medizinischer Rat : Nehmen Sie Ihre CBD-Dosis im Abstand von zwei Stunden zu jeder Behandlung ein, damit Ihre Medikamente wirken können

Soll ich meine Therapie abbrechen oder die Einnahme von CBD beenden?

Es besteht jedoch kein Grund zur Panik. Wahrscheinlich müssen Sie die Einnahme nicht abbrechen, aber es ist immer eine gute Idee, einen Arzt zu konsultieren. Bleiben Sie ruhig und lassen Sie sich an Folgendes erinnern:

  • Bei den genannten Daten handelt es sich um CBD als Arzneimittel (Sativex) – also in der Form, in der es nicht in unseren Produkten zum Einsatz kommt.
  • CBD ist in Europa in Form von CBD-Hanföl erhältlich – biologische Pflanzenprodukte mit dem Status eines Nahrungsergänzungsmittels

Wechselwirkungen von CBD und einigen anderen Medikamenten hängen oft mit der Wirkung von Cannabidiol auf dieselben Krankheiten zusammen, zu deren Heilung das Medikament ursprünglich verschrieben wurde – eine Reduzierung der Dosis ändert nicht unbedingt die Wirksamkeit der Behandlung, da das CBD einfach ersetzt die Medizin.

Bisher deuten alle wissenschaftlichen Daten darauf hin, dass CBD mehr Vorteile als potenzielle Schäden mit sich bringt, und letztere können durch ein besseres Verständnis des Interaktionsmechanismus vermieden werden.

All dies ändert nichts an der Tatsache, dass CBD, auch wenn es „nur“ ein Nahrungsergänzungsmittel ist, bei Anzeichen – oder Befürchtungen – einer möglichen Wechselwirkung mit Medikamenten (nicht verschreibungspflichtigen Medikamenten) eine Rücksprache mit dem Arzt erfordert.

Darin finden wir Ratschläge wie „Machen Sie einen Grapefruittest“ – wenn mit der Frucht Medikamente eingenommen werden können, schadet CBD auch nicht. Dieser Wahnsinn hat zwar eine gewisse Logik (die hohen Mengen an Bergapten in diesen Früchten würden auf die gleiche Weise mit Cytochrom P450 interagieren wie CBD), aber es ist keine gute Idee: CBD in medizinischer Qualität wirkt stärker als eine größere Grapefruit. Vorbei sind sie Auch die Zeiten, in denen Ärzte alles verurteilten, was mit Cannabis zu tun hatte.

Cannabidiol im Cytochrom P-450-System

Cannabinoide können die Fähigkeit des Cytochrom-P450-Systems hemmen, bestimmte Medikamente zu verstoffwechseln.

Interessanterweise ist CBD nicht das einzige, das einen Einfluss auf den Arzneimittelstoffwechsel hat. Grapefruit , Brunnenkresse, Johanniskraut und Gelbwurzel haben alle eine ähnliche Wirkung hinsichtlich der CYP450-Hemmung.

Arzneimittel 💊, die mit Cannabidiol interagieren

Jedes Medikament, das durch CYP450-Enzyme metabolisiert wird, könnte möglicherweise mit Cannabidiol interagieren. Nach Angaben der medizinischen Abteilung der Indiana University gehören zu den Medikamenten, von denen bekannt ist, dass sie das CYP450-System nutzen:

  • Steroide
  • HMG-CoA-Reduktase-Inhibitoren
  • Kalziumkanalblocker
  • Antihistaminika
  • Prokinetik
  • Virostatika gegen HIV
  • Immunmodulatoren
  • Benzodiazepine
  • Antiarrhythmika
  • Antibiotika
  • Anästhetika
  • Antipsychotika
  • Antidepressiva
  • Antiepileptika
  • Betablocker
  • PPI
  • NSAIDs
  • Angiotonie-II-Blocker
  • Orale Antidiabetika
  • Sulfonylharnstoffe

Diese Liste enthält nicht alle potenziellen Medikamente, die von Cannabidiol beeinflusst werden. Nicht alle Medikamente in den Kategorien dieser Liste verursachen eine Wechselwirkung. Aus diesen Gründen sollten Sie vor der Einnahme von CBD einen Arzt konsultieren.

Alkohol vs. CBD?

Alkohol vs. CBD?

Der CB1-Rezeptor spielt eine wichtige Rolle bei den Eigenschaften von Alkohol. [1]
Die Kombination von Alkohol und CBD führt zu einem deutlichen Abfall des Blutalkoholspiegels. [2]
CBD reduziert Verstärkung, Motivation und Rückfälle bei Alkohol. [3]
CBD schützt die Leber vor Schäden durch übermäßigen Alkoholkonsum. [4]
CBD verhindert alkoholbedingte Neurodegeneration. [5]
CBD lindert alkoholbedingte Fettleber, Stoffwechselstörungen, Entzündungen und durch Neutrophile verursachte Schäden. [6]
Cannabinoide wirken auf nahezu alle Enzyme, die für den Alkoholstoffwechsel verantwortlich sind. [7]
CB1-Rezeptor-Agonisten (THC) fördern den Alkoholkonsum, während CB1-Rezeptor-Antagonisten (CBD) ihn verringern. [8]
Obwohl die Pharmakokinetik von Alkohol und CBD noch nicht gut verstanden ist, wissen wir, dass CBD das CYP450-Enzymsystem hemmt und dieses System eine wichtige Rolle im Alkoholstoffwechsel spielt.

Es ist wichtig, beim Mischen von CBD und Alkohol aufmerksam und vorsichtig zu sein.

[1] https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3327810/

[2] https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/120541

[3] https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/28194850

[4] https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4112960/

[5] https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4096899/

[6] https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/28935932

[7] https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/1957048

[8] https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4701763/

Koffein ☕ und CBD-Interaktion

Koffein ist die bekannteste und am häufigsten konsumierte psychoaktive Droge der Welt. Wer nimmt nicht ab und zu etwas davon zu sich?

CBD erfreut sich im Vergleich zu Kaffee immer größerer Beliebtheit und daher liegt es nahe, dass die Menschen anfangen würden, beides zu kombinieren.

Es stellt sich heraus, dass die beiden Substanzen sehr gut zusammenpassen!

Koffein ist molekular gesehen sehr ähnlich zu Adenosin, einer in unserem Körper produzierten Verbindung, die den A2a-Rezeptor aktiviert. Koffein bindet an A2a-Rezeptoren und hemmt die Wiederaufnahme von Adenosin.

Wenn Adenosin an den A2a-Rezeptor bindet, kommt es zu dem sogenannten „Rest and Digest“-Effekt. Daher führt die Blockierung der Adenosinbindung zu einer Vasodilatation, die die Klarheit und Wachsamkeit erhöht.

CBD ist auch ein partieller Agonist des A2a-Rezeptors; Die Theorie besagt also, dass durch die Kombination von Koffein und CBD Adenosin auf breiter Front blockiert wird, was nicht nur zu mehr Stimulation, sondern auch zu einer Verringerung der Angst führt (aufgrund der Wirkung von CBD auf andere Neurotransmittersysteme).

Es ist zu beachten, dass diese Effekte von der aufgenommenen CBD-Menge abhängen. Hohe CBD-Mengen führen eher zu Schläfrigkeit und Sedierung.

Durch die Kombination von CBD und Koffein hält die Wirkung Ihrer morgendlichen Tasse Kaffee den ganzen Tag an und nicht nur ein paar Stunden. Andererseits übertreibt man es leicht und landet mit großen Augen ;) im Bett, wenn man versucht einzuschlafen.

Angesichts dieser Informationen ist es wiederum am besten, beim Mischen von Koffein und CBD aufmerksam und vorsichtig zu sein.

Kann CBD-Öl süchtig machen?

Eine der häufigsten Fragen, die wir bekommen, ist: Kann ich von CBD-Öl abhängig werden? Die Antwort hängt davon ab, was Sie unter „süchtig“ verstehen.

Wenn wir uns die chemischen Auswirkungen von CBD ansehen, lautet die Antwort nein. Cannabidiol macht körperlich nicht so abhängig wie Opiate, Kokain, Alkohol und andere Drogen. Darüber hinaus verursacht CBD keine körperlichen Entzugserscheinungen, wenn Sie die Einnahme beenden.

Tatsächlich wird CBD derzeit als potenzielles Mittel erforscht, um schwere Entzugserscheinungen von Medikamenten wie Opiaten zu minimieren

Allerdings kann der Mensch von fast allem abhängig werden, einschließlich Sport, Musik, Sex und Essen.

Da CBD essentielle Leberenzyme verändern kann, ist es wichtig, dass Sie sich informieren, mit Ihrem Arzt sprechen und herausfinden, wie Sie CBD für Ihre spezifische Situation am besten konsumieren können.

Information und Bildung werden in Zukunft Ihre stärksten Waffen sein.

So verwenden Sie CBD-Öl

Bei der Einnahme von Cannabidiol ist es wichtig, nur die empfohlene Portionsgröße zu sich zu nehmen.

Eine Erhöhung oder Verringerung dieser Menge kann das Gegenteil des gewünschten Effekts bewirken.

Laden Sie Ihr CBD-Dosierungsprotokoll herunter und beginnen Sie Ihre Reise.

Bedenken Sie, dass manche Menschen Cannabidiol aufgrund von Anomalien im Cytochrom P45O (CYP450)-Enzymsystem anders verstoffwechseln können. Und je nachdem, wann Sie Ihre Medikamente einnehmen, kann es zu einem unbeabsichtigten Anstieg oder Abfall der CBD-Konzentration in Ihrem Blut kommen.

Wenn Sie glauben, dass Sie CBD nicht wie erwartet verstoffwechseln, bitten Sie Ihren Arzt, Ihr Cytochrom-P450-Enzymsystem zu testen, bevor Sie Ihre Dosierung anpassen.

Häufige Medikamente, die in Kombination mit Cannabis kontrolliert werden (keine Wechselwirkung)

  • Adderall (Amphetamin/Dextroamphetamin)
  • Alkohol (in alkoholischen Getränken enthalten) (Ethanol)
  • Amitriptylin
  • Ativan (Lorazepam)
  • Benadryl (Diphenhydramin)
  • Cymbalta (Duloxetin)
  • Fischöl (mehrfach ungesättigte Omega-3-Fettsäuren)
  • Flexeril (Cyclobenzaprin)
  • Ibuprofen
  • Klonopin (Clonazepam)
  • Lamictal (Lamotrigin)
  • Lexapro (Escitalopram)
  • Lyrica (Pregabalin)
  • Morphium
  • Norco (Paracetamol/Hydrocodon)
  • Paracetamol (Paracetamol)
  • Tramadol
  • Tylenol (Paracetamol)
  • Valium (Diazepam)
  • Vitamin B12 (Cyanocobalamin)
  • Vitamin C (Ascorbinsäure)
  • Vitamin D3 (Cholecalciferol)
  • Xanax (Alprazolam)Zoloft (Sertralin)
  • Zyrtec (Cetirizin)

    Liste der Open-Access-Medikamente: neues Update

    Hier ist die aktualisierte Liste der Medikamente zur Selbstmedikation in Apotheken, veröffentlicht am 29. Oktober 2020 auf der ANSM*-Website.

    Folgende Spezialitäten kommen hinzu und sind in Apotheken frei erhältlich:

    MAG 2 100 mg Tablette: Ergänzung der Präsentation in einer Schachtel mit 120 Tabletten,
    ARNIGEL-Gel: Zugabe der 45-g-Tube in eine Aluminium-Kunststofftube,
    DENTINEA Lösung zum Einnehmen im Einzeldosisbehältnis.

    Mein CBD-Dosierungsrechner zur Verfolgung meiner Behandlung

    Wir haben einen detaillierten Dosierungsrechner erstellt, der Ihnen hilft, Ihren Körper zu verstehen und Sie bei der Suche nach Ihrer idealen CBD-Dosierung auf dem Laufenden zu halten.

    In diesem Tagebuch haben wir einen detaillierten Plan zusammengestellt, um Ihr CBD so einfach wie möglich zu dosieren. Sie können es für einen digitalen Planer auf Ihren Computer oder Ihr Gerät herunterladen oder es ausdrucken, um es an den Kühlschrank oder den Medikamentenschrank zu kleben und es jeden Tag auszufüllen, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

    In diesem Dosierungsrechner finden Sie eine einfache Erklärung der CBD-Dosierung und der Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten, damit Sie das Beste aus Ihrem CBD-Produkt herausholen können, ohne Ihre Gesundheit zu gefährden. Vergessen Sie nicht, Ihre Dosierungsbroschüre doppelseitig auszudrucken, um Papier und den Planeten zu schonen!

    Wenn Sie zusätzliche Hilfe bei Ihrem Terminkalender benötigen oder wissen möchten, wie Sie ihn optimal nutzen können, zögern Sie nicht, unser fantastisches Kundenservice-Team unter contact@cbdtech.fr zu kontaktieren. Laden Sie Ihr CBD-Dosierungsprotokoll herunter und beginnen Sie Ihre Reise.

    Zum Schluss erinnern wir uns noch einmal daran: Die von CBDtech verkauften Produkte sind sicher und getestet, um keine unerwünschten Nebenwirkungen hervorzurufen. Unsere Extrakte enthalten ausschließlich Cannabinoide aus legal angebautem Hanf. Dabei handelt es sich in keiner Weise um Arzneimittel und der Hersteller macht keine gesundheitsbezogenen Angaben zu deren Verwendung


    4 Kommentare
    • Bonjour et merci josette pour votre temoignage, effectivement les gélules cbd peuvent être tres effficace et vous permettre de réduire le tramadol pour vos douleurs lombaires et arthrose

      Anonymous am
    • Bonjour
      J’ai commencé les gélules de CBD, depuis 10 jours environ, je prenais du tramadol pour mes douleurs lombaires, arthroses etc, je commence à ressentir une nette amélioration, j’ai recommandé un flacon et en plus: un sommeil paisible MERCI

      JOSETTE am
    • Bonjour mme chanceau,
      nos produits sont fabriqués selon la charte bio, cependant en raison de la legislation qui à ce jour ne considère pas le cannabidiol comme étant un produit pouvant recevoir l’appelation bio nous sommes pas autorisé à estampillé nos emballages

      Anonymous am
    • Bonjour, sur votre site toutes les huiles de CBD sont représentées avec le logo BIO, hors cette mention ne figure ni sur les bouteilles ni sur les emballages. Pourquoi ?

      CHANCEAU Monique am

    Hinterlassen Sie einen Kommentar

    Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.

    Gute Herstellungspraxis (BPF) oder GMP, dieses Logo garantiert die Qualität, Sicherheit und Konformität der hergestellten Produkte.

    Bei Labortests durch Dritte werden Produkte von einem unabhängigen Unternehmen analysiert, um ihre Qualität zu überprüfen .

    Bio-Hanf ist eine Hanfsorte, die nachhaltig ohne den Einsatz von Pestiziden oder chemischen Düngemitteln angebaut wird.

    Bio-Zutat: Natürlich gewachsenes, chemikalienfreies und umweltfreundliches Produkt.

    Diese Seite verwendet Cookies, um sicherzustellen, dass Sie die beste Erfahrung auf unserer Seite haben.