Livraison GRATUITE dès 29.99€
+ 5000 clients satisfaits
SOLDE -20% (ajouter au panier)
SOLDE -20% (ajouter au panier)
Paiements 100% sécurisés

DER UNTERSCHIED ZWISCHEN CBG UND CBD

DER UNTERSCHIED ZWISCHEN CBG UND CBD

Mit zunehmendem Wissen über Cannabinoide wächst auch unser Verständnis von Cannabis. Andere weniger bekannte Cannabinoide wie CBG ziehen bereits die Aufmerksamkeit von Wissenschaftlern und Verbrauchern auf sich.

Laut vorklinischen Studien können CBG und CBD viele therapeutische Eigenschaften haben. CBG und CBD sind nicht-psychoaktive Cannabinoide, die antioxidative, neuroprotektive und analgetische Aktivitäten besitzen können.

In Kombination können CBD und CBG starke entzündungshemmende Vorteile für die Behandlung von Neuroinflammation bieten

Aber wo enden ihre Gemeinsamkeiten? CBG unterscheidet sich in mehrfacher Hinsicht von CBD, wie ein genauerer Blick zeigt. Aber wie ?

WAS IST CBG?

was ist cbg

CBG ist die Abkürzung für Cannabigerol. Cannabigerol ist eines von über 120 in Cannabis vorkommenden Cannabinoiden und wurde erstmals 1964 isoliert.

Die Forschung zu CBG befindet sich noch im vorklinischen Stadium, aber verfügbare Studien zeigen, dass es erhebliche therapeutische Aussichten hat.

Die analgetischen Eigenschaften von CBG können die von THC übertreffen, ohne eine berauschende Wirkung zu erzielen. Es gibt auch Hinweise darauf, dass CBG krebshemmende, antidepressive und antibakterielle Eigenschaften haben kann.

Cannabigerolsäure (CBGA) ist die Vorstufe der Cannabinoide THC, CBD, CBC. Während die Cannabispflanze reift und wächst, wandeln Enzyme CBGA in die drei wichtigsten Cannabinoidsäuren um: Tetrahydrocannabinolsäure (THCA), Cannabidiolsäure (CBDA) und Cannabichromonsäure (CBCA).

Durch Decarboxylierung wird CBGA in CBG umgewandelt, wodurch das Cannabinoid mit Cannabinoidrezeptoren im Körper interagieren kann. Die Forschung zeigt, dass CBG eine teilweise Affinität zu CB1- und CB2-Rezeptoren hat. CBG kann auch Rezeptoren stimulieren, die Schmerzen, Entzündungen und Hitzeempfindlichkeit beeinflussen.

CBG ist in den meisten Cannabispflanzen normalerweise in geringen Konzentrationen vorhanden; Züchtungsbemühungen haben jedoch zur Schaffung von CBG-reichen Cannabissorten geführt. CBG-dominante Pflanzen sind als „Typ-IV“-Cannabis bekannt.

Obwohl diese Cannabigerol-dominierten Pflanzen auf den Konsumhanf- und Cannabismärkten noch nicht weit verbreitet sind, werden sie in relativ großem Umfang aktiv angebaut. Höhere CBG-Spiegel ermöglichen die Extraktion des Cannabinoids für therapeutische Zwecke.

WAS IST CBD?

CBD was ist das?

CBD ist die Abkürzung für Cannabidiol , ein Cannabinoid, das in hohen Konzentrationen sowohl in Typ-II- (THC/CBD-vorherrschend) als auch Typ-III- (CBD-vorherrschend) Cannabis- und Hanfpflanzen vorkommt.

CBD wurde erstmals Ende der 1930er Jahre aus Cannabis isoliert und dann bis in die 1970er Jahre vernachlässigt, als sich Wissenschaftler für seine krampflösenden Eigenschaften zu interessieren begannen.

Seitdem hat die Forschung bestätigt, dass gereinigtes CBD eine wirksame Behandlung für schwere Formen der Epilepsie im Kindesalter ist. CBD kann auch entzündungshemmende , schmerzstillende , angstlösende , übelkeitshemmende und beruhigende Eigenschaften haben.

In den letzten Jahren hat CBD aufgrund der vielen therapeutischen Vorteile, die es bietet, an Popularität gewonnen. CBD kann helfen, einige der unerwünschten Nebenwirkungen von THC zu lindern, wie Angst, Paranoia und beeinträchtigte kognitive Funktionen.

CBD in Kombination mit THC scheint größere therapeutische Vorteile zu bieten als jedes Cannabinoid allein, ein Phänomen, das als „Entourage-Effekt“ bekannt ist.

CBD wirkt auf das Endocannabinoid-System über eine Vielzahl von physiologischen Wegen. Es hat eine teilweise Affinität zu CB1- und CB2-Rezeptoren, bindet aber auch an mehrere andere Rezeptoren im Endocannabinoid-System. Seine Wirkungsmechanismen auf den Körper sind noch nicht ausreichend bekannt.

Was ist der Unterschied zwischen CBG und CBD?

Beim Konsum interagiert CBG mit dem menschlichen Endocannabinoid-System. Dieses System besteht aus Cannabinoidrezeptoren (CB1 und CB2), Enzymen und Endocannabinoiden (Cannabinoiden im Körper).

Dieses System ist essentiell für die Aufrechterhaltung einer optimalen Körperfunktion, d.h. für die Homöostase. CBG bindet an CB1- und CB2-Rezeptoren und übt seine hemmenden Eigenschaften aus, um eine Reihe von therapeutischen Wirkungen auf den Benutzer zu stimulieren.

Struktur von Molekülen:

Die molekularen Strukturen von Cannabigerol und Cannabidiol unterscheiden sich. Die Anzahl und Anordnung der Wasserstoff-, Kohlenstoff- und Sauerstoffatome, aus denen ein Cannabinoid besteht, wird als molekulare Struktur bezeichnet.

CBD und CBG haben aufgrund ihrer unterschiedlichen molekularen Strukturen unterschiedliche dreidimensionale Formen und binden daher unterschiedlich an Cannabinoid-Rezeptoren im Körper und wirken unterschiedlich auf den Körper.

Die molekulare Struktur des Cannabinoids beeinflusst auch seine Bioverfügbarkeit und den Grad der Wasserlöslichkeit.

Pharmakologie:

CBD und CBG aktivieren Rezeptoren auf unterschiedliche Weise. Eine 2011 in Psychopharmacology veröffentlichte Studie verglich beispielsweise die Wirkungen von CBD und CBG auf den Serotonin-5-HT1A-Rezeptor.

CBD scheint seine Wirkung gegen Übelkeit auszuüben, indem es als Agonist (Aktivator) von 5-HT1A-Rezeptoren wirkt.

Andererseits wirkt CBG als 5-HT1A-Rezeptorantagonist (Blocker).

Die Ergebnisse zeigten, dass die CBG-Vorbehandlung die antianämischen Wirkungen von CBD blockierte, was darauf hindeutet, dass die beiden Cannabinoide an denselben Rezeptor binden, aber gegensätzliche Wirkungen auf diesen Rezeptor haben.

WELCHE THERAPEUTISCHE WIRKUNG VON CBG?

Obwohl keine klinischen Studien durchgeführt wurden, um die Wirkungen von CBG beim Menschen zu untersuchen, haben eine Reihe von präklinischen Studien Einblicke in einige der potenziellen therapeutischen Wirkungen von CBG gegeben.

Obwohl CBG Ihnen keine berauschende psychoaktive Erfahrung verschafft, kann es andere einzigartige therapeutische Vorteile bieten, die bei den unten aufgeführten Erkrankungen helfen können, obwohl weitere Studien am Menschen erforderlich sind.

CBG seine antibakteriellen Kräfte:

Laut einer Studie aus dem Jahr 2008 ist CBG ein wirksames Antibiotikum gegen Methicillin-resistente Staphylococcus aureus (MRSA). Das antibakterielle Potenzial von 18 verschiedenen Cannabinoiden, einschließlich Cannabigerol, wurde untersucht. CBG übertrifft alle anderen getesteten Cannabinoide und ist so wirksam wie Vancomycin , ein starkes Antibiotikum.

Aufgrund seiner Fähigkeit, abnormale Zellproliferation zu unterdrücken, hat CBG Anti-Krebs-Eigenschaften. Durch die Hemmung der Bildung von Melanomzellen auf der Haut von Mäusen hat die Forschung gezeigt, dass es Anti-Tumor-Eigenschaften hat

CBG entzündungshemmende Eigenschaften:

In einer Studie aus dem Jahr 2013, die an Mäusen mit induzierter entzündlicher Darmerkrankung durchgeführt wurde, verabreichten Forscher CBG und untersuchten verschiedene Parameter im Zusammenhang mit Entzündungen.

Die Ergebnisse zeigten, dass CBG die Entzündungsreaktion von Mäusen erhöhte, indem es die Wirkung wichtiger Entzündungsmarker wie IL-1, IL-10, INOS und Interferon-γ begrenzte.

Das Cannabinoid reduziert auch die Stickoxidproduktion und die Bildung von ROS (reaktive Sauerstoffspezies) im Darm. Die an der Studie beteiligten Wissenschaftler kamen zu dem Schluss, dass CBG in Humanexperimenten ernsthaft in Betracht gezogen werden sollte.

Neuroprotektion und erhöhte Konzentration

CBG fördert Klarheit und Konzentration, was einer der Hauptgründe dafür ist, warum Benutzer dieses Cannabinoid suchen. Eine Studie aus dem Jahr 2014 untersuchte die neuroprotektiven Eigenschaften von Cannabinoiden, einschließlich CBG, indem die Verbindungen Mäusen mit induzierter Huntington-Krankheit verabreicht wurden.

Die Ergebnisse zeigen, dass CBG starke neuroprotektive Eigenschaften hat, die Nervenzellen im Gehirn vor Schäden schützen. Das Cannabinoid hilft auch, motorische Defizite zu verbessern und trägt zur 3-Nitropropionsäure-Toxizität bei, indem es striatale Neuronen erhält.

Fördert die intraokulare Gesundheit

Das ECS befindet sich im ganzen Körper, sogar in den Augen. Es ist als Teil der Homöostase für die Aufrechterhaltung der Augengesundheit verantwortlich. Glaukom ist eine Augenkrankheit, die Druck im Auge verursacht und das Sehen beeinträchtigt.

Eine 1990 in der National Library of Medicine veröffentlichte Studie kam zu dem Schluss, dass CBG therapeutisches Potenzial hat, um den mit Glaukom verbundenen Augeninnendruck zu senken.

Unterstützung der emotionalen und psychischen Gesundheit

CBG tut dies auf zwei Arten. Erstens unterdrückt es den Abbau von GABA , einem Neurotransmitter, der für eine beruhigende und entspannende Wirkung verantwortlich ist. Zweitens hemmt CBG die Wiederaufnahme von Serotonin , einem Neurotransmitter, der Stimmung, Vergnügen und Schlaf steuert. Mit erhöhten Serotonin- und GABA-Spiegeln im Körper wird ein optimales Stressniveau aufrechterhalten.

Unverzichtbar bei der Behandlung von Schmerzen und Verspannungen

CBG ist ein starkes Schmerzmittel und Muskelrelaxans , das hilft, Schmerzen, Muskelverspannungen und Beschwerden zu lindern. Schmerzbehandlung ist der Hauptgrund, warum sich Menschen Cannabisprodukten als Alternative zu süchtig machenden und potenziell tödlichen Arzneimitteln zuwenden. Cannabigerol ist aufgrund seiner hohen Affinität zu ECS-Rezeptoren ein besseres Schmerzmittel als CBD und THC.

Es hilft, Krebszellen zu bekämpfen.

Eine Studie aus dem Jahr 2014 an Mäusen mit Dickdarmkrebs kam zu dem Schluss, dass CBG eine wichtige Rolle bei der Reduzierung von Krebszellen und Tumoren, CBD + CBG und Krebs spielt. Lesen Sie mehr

Appetitanregung

Eine kürzlich durchgeführte Studie zeigt, dass CBG ein wirksames Appetitanregungsmittel mit minimalen Nebenwirkungen ist. Dies macht es zu einer geeigneten Wahl für HIV-Patienten und solche, die sich schweren Behandlungen wie Strahlentherapie und Chemotherapie unterziehen.

Abschluss :

Cannabigerol ist ein vielversprechendes Cannabinoid, das eine Vielzahl von therapeutischen Vorteilen bieten kann. Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass CBG ein potenziell starkes Schmerzmittel, Muskelrelaxans, Neuroprotektor, antibakterielles Mittel, Stimmungsstabilisator, Appetitanreger und entzündungshemmendes Mittel ist.

Sein volles Potenzial muss noch entdeckt werden, da die meisten wissenschaftlichen Forschungen noch in den Kinderschuhen stecken. Während die Forschung weitergeht, bietet das Cannabinoid garantiert viele natürliche gesundheitliche Vorteile.

Wo kann ich organisches, sicheres und reines CBG kaufen?


Bei CBDTECH streben wir danach, Produkte zu entwickeln, die den Gesundheits- und Wellnessbedürfnissen der Verbraucher entsprechen. Wir glauben daran, Cannabisverbindungen, insbesondere Cannabinoide, für jeden zugänglich zu machen, der sie benötigt.

Daher wählen wir die besten Lieferanten aus, um innovative, reine und sichere medizinische Cannabisprodukte anzubieten, damit die Verbraucher die Vorteile der Pflanze voll ausschöpfen können.


0 Kommentare
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.

Gute Herstellungspraxis (BPF) oder GMP, dieses Logo garantiert die Qualität, Sicherheit und Konformität der hergestellten Produkte.

Bei Labortests durch Dritte werden Produkte von einem unabhängigen Unternehmen analysiert, um ihre Qualität zu überprüfen .

Bio-Hanf ist eine Hanfsorte, die nachhaltig ohne den Einsatz von Pestiziden oder chemischen Düngemitteln angebaut wird.

Bio-Zutat: Natürlich gewachsenes, chemikalienfreies und umweltfreundliches Produkt.

Diese Seite verwendet Cookies, um sicherzustellen, dass Sie die beste Erfahrung auf unserer Seite haben.