Livraison GRATUITE dès 29.99€
+ 5000 clients satisfaits
SOLDE -20% (ajouter au panier)
SOLDE -20% (ajouter au panier)
Paiements 100% sécurisés

CBD vs. Ibuprofen: die beste Lösung?

CBD vs. Ibuprofen: die beste Lösung?

Wenn es um die Verwendung von Cannabidiol (CBD) oder Ibuprofen zur Linderung von Schmerzen und/oder Entzündungen geht, sind beide bei Anwendern beliebt, aber was ist die bessere Wahl? Wenn Sie CBD mit Ibuprofen vergleichen, hängt alles von Ihren Bedürfnissen, Ihrem Budget und der Art der Linderung ab, die Sie suchen. Möchten Sie eine natürliche oder synthetische pharmazeutische Lösung? Suchen Sie eine Langzeit- oder Kurzzeitpflege? Obwohl Ibuprofen und Cannabidiol ähnlich aussehen mögen, handelt es sich um sehr unterschiedliche Produkte.

Vergleich zwischen CBD und Ibuprofen

cbd

CBD ist ein natürliches Pflanzenprodukt, das seit Jahrhunderten wegen seiner vielen gesundheitlichen Vorteile, Schmerzlinderung und Entzündungslinderung medizinisch verwendet wird, um nur einige der verschiedenen Vorteile zu nennen.

CBD ist einer der Hauptwirkstoffe der Cannabispflanze und ist wirksam bei der Behandlung von Schmerzen, Entzündungen und Angstzuständen.

Aber wie ist es im Vergleich zu Ibuprofen?

Ibuprofen ist ein nichtsteroidales entzündungshemmendes Medikament (NSAID), das auf Entzündungen, Schmerzen und Fieber in Ihrem Körper abzielt. Ibuprofen, ein Schmerzmittel, ist eine beliebte Wahl für viele Menschen.

Es wird häufig zur Behandlung von Kopf- und Muskelschmerzen eingesetzt. Es kann jedoch auch schwerwiegende Nebenwirkungen wie Magenblutungen verursachen.

Ibuprofen ist ein entzündungshemmendes und schmerzlinderndes Medikament, das die Produktion von zwei Chemikalien in Ihrem Körper blockiert: Prostaglandine und Leukotriene.

Prostaglandine sind für Schmerzen, Schwellungen und Fieber verantwortlich, während Leukotriene an der Regulierung von Entzündungsreaktionen beteiligt sind. Durch Blockieren dieser Chemikalien reduziert Ibuprofen Entzündungen und lindert Schmerzen.

CBD oder Ibuprofen bei Entzündungen?

cbd entzündung

Entzündungen sind ein natürlicher Teil des Heilungsprozesses. Aber chronische Entzündungen können Schmerzen, Schwellungen und Reizungen in Ihrem Körper verursachen.

Ibuprofen ist ein nichtsteroidales Antirheumatikum (NSAID) zur Behandlung von Schmerzen und Entzündungen. CBD-Öl hat auch entzündungshemmende Eigenschaften . Beide Medikamente sind rezeptfrei erhältlich und können zur Linderung von Entzündungen eingenommen werden.

CBD ist ein natürlicher Entzündungshemmer , der helfen kann, Entzündungen zu reduzieren und Schmerzen im Körper zu kontrollieren, ohne Nebenwirkungen zu verursachen.

CBD PATCH ZUR BERUHIGUNG IHRER ENTZÜNDLICHEN SCHMERZEN

Kann CBD helfen, Entzündungen zu bekämpfen?

Ein weit verbreiteter Irrglaube ist, dass alle Cannabissorten gleich geschaffen sind. Mit zunehmender Erforschung der therapeutischen Vorteile von Cannabidiol (CBD) wächst auch unser Wissen darüber, wie verschiedene Cannabissorten uns beeinflussen können.

Obwohl es unmöglich ist, ihre Wirkung zu verallgemeinern, kann man sagen, dass einige Cannabinoide entzündungshemmende Eigenschaften haben, während andere Entzündungen verursachen können.

Was hilft am besten gegen Schmerzen? CBD oder Ibuprofen?

CBD

CBD ist eine von über 100 chemischen Verbindungen, die in der Cannabispflanze vorkommen. CBD-Öl, eine konzentrierte Form von CBD, wird aus den Blüten und Blättern von Hanfpflanzen hergestellt, deren Anbau nach französischem Recht legal ist. CBD-Öl kann auf viele Arten verwendet werden, einschließlich Esswaren , Kapseln und topischen Cremes .

CBD kann helfen , chronische Schmerzen zu lindern , indem es Neuronen daran hindert, den Neurotransmitter Glutamat an Synapsen im Gehirn und Rückenmark freizusetzen.

Die Freisetzung von Glutamat ist an der Schmerzwahrnehmung und deren Weiterleitung an das Gehirn beteiligt; Wenn Sie Schmerzen verspüren, setzt Ihr Körper Glutamat als Reaktion auf Nozizeptoren (Schmerzrezeptoren) frei, die Gefahrensignale wie extreme Hitze oder Druck erkennen.

Wenn zu viel Glutamat freigesetzt wird, kann es durch Reizüberflutung oder Exzitotoxizität zum Absterben von Nervenzellen kommen.

CBD kann auch helfen, die Entzündung zu reduzieren , die (zum Beispiel) chronische Rückenschmerzen verursacht, indem es COX-2-Enzyme blockiert – Enzyme, die Arachidonsäure in Prostaglandine und Leukotriene abbauen – die für Entzündungen und Schwellungen verantwortlich sind.

Erfahren Sie mehr über CBD und Schmerzen…

CBD ist eines der wirksamsten Schmerzmittel, da es mehrere schmerzlindernde Eigenschaften hat, die helfen können, chronische Schmerzen effektiv zu behandeln, ohne Nebenwirkungen auf Ihre Gesundheit zu verursachen.

CBD reduziert Entzündungen in Ihrem Körper, indem es die Aktivität von COX-Enzymen reduziert, die entzündungsfördernde Substanzen in Ihrem Körper produzieren.

Diese Substanzen werden mit vielen entzündlichen Erkrankungen wie rheumatoider Arthritis,Osteoarthritis , Asthma und Psoriasis in Verbindung gebracht.

Wie wirken CBD-Öl und Ibuprofen?

CBD-Öl enthält natürliche Cannabinoide – Verbindungen aus der Cannabispflanze, die mit Rezeptoren im Gehirn und im ganzen Körper interagieren.

Diese Cannabinoide interagieren mit Cannabinoidrezeptoren wie den CB1- und CB2-Rezeptoren in Ihrem Nervensystem .

Wenn diese Rezeptoren binden, verursachen sie Stimmungs- und Verhaltensänderungen, die sich auf die Schmerzen auswirken, die Sie aufgrund von Verletzungen oder Krankheiten empfinden, sowie auf andere Funktionen wie Schlafregulierung, Appetitkontrolle, Gedächtnis und Stimmungsregulierung.

Rezeptoren des Endocannabinoid-Systems

Sie haben auch eine entzündungshemmende Wirkung, die hilft, Gelenkschmerzen zu lindern, die durch Arthritis oder andere entzündliche Erkrankungen wie Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa verursacht werden.

Cannabidiol wirkt, indem es das 5-LOX-Enzym blockiert, das für die Produktion von entzündungsfördernden Verbindungen im menschlichen Körper verantwortlich ist. Dieses Enzym ist auch für Magengeschwüre, Reizdarmsyndrom, Morbus Crohn und Arthritis verantwortlich.

Ibuprofen gehört zu einer Klasse von Analgetika, die Schmerzen lindern, indem sie die Synthese von Prostaglandinen blockieren.


Der Vorteil von CBD-Produkten besteht darin, dass sie noch mehr Vorteile bieten, ohne einige der schwerwiegenden Nebenwirkungen anderer Arzneimittel. Hier sind einige weitere Vorteile, die Sie durch die Verwendung von sehen können.

  • Neuroprotektiv

CBD ist eine entzündungshemmende Substanz, die helfen kann, Schmerzen und Entzündungen in Ihrem Körper zu reduzieren. Es hat sich gezeigt, dass CBD Entzündungen im Gehirn reduziert, indem es die COX-1- und COX-2-Enzyme daran hindert, Prostaglandine zu produzieren, die zu Schmerzen, Schwellungen und Fieber führen.

  • Moduliert das Immunsystem

CBD moduliert das Immunsystem, indem es die Konzentration von T-Zellen und anderen Immunzellen erhöht, die bei der Bekämpfung von Infektionen und Krankheiten helfen.

Das Cannabinoid hemmt auch die Freisetzung von entzündlichen Zytokinen (Proteinen) ins Blut.

CBD hilft bei Angst, Stress und Depressionen

Es hat sich gezeigt, dass CBD dabei hilft, Angstzustände und Depressionen zu reduzieren, indem es das Endocannabinoid-System des Körpers ausgleicht. Wenn dieses System aus dem Gleichgewicht gerät, kann dies zu Symptomen wie Angst und Depression führen, die das Ergebnis eines Ungleichgewichts des Serotoninspiegels im Gehirn sind.

Neben der Verringerung von Entzündungen wirkt CBD auch auf das Endocannabinoid-System (ECS), um Angst, Stress und Depressionen zu reduzieren.

Das ECS ist für die Aufrechterhaltung der Homöostase in unserem Körper verantwortlich, indem es viele körperliche Prozesse reguliert, darunter Stimmung, Schlaf, Appetit usw. Es hat sich gezeigt, dass CBD bei allen drei Dingen hilft, insbesondere wenn es zusammen mit anderen Therapien wie Meditation oder Yoga angewendet wird.

Zusammenfassung – Die Wahl von CBD oder Ibuprofen

Was auch immer Ihre speziellen Beschwerden sind, CBD-Öl ist ein brauchbares Produkt, das Sie in Betracht ziehen sollten. Ibuprofen ist auch eine praktikable Alternative; Auf lange Sicht ist es jedoch nicht so sicher und gesund für Ihren Körper. Wenn Sie unter chronischen Schmerzen oder Erkrankungen leiden, wird die Ergänzung mit einem dieser Produkte sofortige Linderung bringen. Konsultieren Sie immer Ihren Arzt, wenn Sie beabsichtigen, Ihre Medikamente dauerhaft zu ändern.


0 Kommentare
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.

Gute Herstellungspraxis (BPF) oder GMP, dieses Logo garantiert die Qualität, Sicherheit und Konformität der hergestellten Produkte.

Bei Labortests durch Dritte werden Produkte von einem unabhängigen Unternehmen analysiert, um ihre Qualität zu überprüfen .

Bio-Hanf ist eine Hanfsorte, die nachhaltig ohne den Einsatz von Pestiziden oder chemischen Düngemitteln angebaut wird.

Bio-Zutat: Natürlich gewachsenes, chemikalienfreies und umweltfreundliches Produkt.

Diese Seite verwendet Cookies, um sicherzustellen, dass Sie die beste Erfahrung auf unserer Seite haben.