Livraison GRATUITE dès 29.99€
+ 5000 clients satisfaits
SOLDE -20% (ajouter au panier)
SOLDE -20% (ajouter au panier)
Paiements 100% sécurisés

Warum CBD Cannabidiol für die Haut verwenden?

Warum CBD Cannabidiol für die Haut verwenden?

Heutzutage enthalten einige Kosmetika CBD, ein Molekül, das in Cannabis vorkommt. Mehr als Mode, können diese Produkte dank ihrer beruhigenden und regenerierenden Eigenschaften zu echten Begleitern der Schönheitspflege werden.

Wussten Sie, dass Cannabidiol, auch bekannt als CBD, in einigen unserer Kosmetika enthalten ist?

die Verwendung von CBD - einem in Cannabis enthaltenen Molekül ... und in der Zusammensetzung von Kosmetika.

Dabei ist zu beachten, dass Hanf – die Cannabispflanze – bereits seit der Steinzeit von Menschen genutzt wird.

Hanffasern sind sehr stark und wurden daher zur Herstellung von Seilen oder Kleidung sowie wegen ihrer heilenden, beruhigenden und entzündungshemmenden Eigenschaften verwendet.

Heute wissen wir, dass die beruhigenden Eigenschaften auf das enthaltene CBD zurückzuführen sind. Aber wir wussten damals nicht, dass es empirisch war

CBD mehr als ein Modeprodukt?

Im Jahr 2021 findet sich CBD in Cremes, Seifen, Massageölen und Shampoos. Aber welche Bedeutung hat der Zusatz dieses Moleküls zu Kosmetika? Ist es aus Marketinggründen? Ist es in Mode?

CBD ist ein wahrer Verbündeter der Schönheit:

Es ist ein sehr starker Entzündungshemmer und wirkt ein bisschen wie ein Schlüssel, der die Tür öffnet, um die Haut zu beruhigen. Die Haut wird täglich durch ultraviolette Strahlen, Tabak, Junk Food, Stress usw. angegriffen.

CBD ist wie ein Meditationslehrer. Sie lehrt die Haut, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren, zur Ruhe zu kommen, sich besser zu erholen und sich zu schützen.

Wir wissen, dass man süchtig werden kann, wenn man Cannabis raucht.

Kann man von CBD-Creme süchtig werden?

Die Cannabispflanze hat zwei Hauptelemente – Tetrahydrocannabinol und CBD, die völlig unterschiedliche Wirkungen haben. Tetrahydrocannabinol ist derjenige, der abhängig macht. CBD macht in keiner Weise süchtig.

Vorsicht vor Sonneneinstrahlung

Das Auftragen von CBD-Produkten auf die Haut ist ungefährlich, dennoch sollten Sie auf die Zusammensetzung des Produkts achten.

Und insbesondere das Vorhandensein eines bestimmten Moleküls - Terpen. Wenn Sie sich mit einer terpenhaltigen Creme der Sonne aussetzen, besteht die Gefahr von Reizungen, dunklen Flecken und sogar Verbrennungen auf der Haut.

Sie müssen die Zusammensetzung überprüfen, um sicherzustellen, dass die Terpene entfernt werden, oder das Produkt abends verwenden, ohne sich am nächsten Tag der Sonne auszusetzen, und bei sehr reaktiver Haut mit Vorsicht

Wir empfehlen außerdem, das Produkt zuerst an einer anderen Körperstelle auszuprobieren, ohne die Sonnencreme zu vergessen.

cbdtech-Kosmetika werden mit Isolat hergestellt, das zu 100 % aus CBD besteht und keine anderen Cannabinoide oder Terpene enthält. DAHER KEINE VERBRENNUNGSGEFAHR.

CBD hilft bei der Behandlung bestimmter Hautprobleme wie Neurodermitis, Ekzeme, Akne

Cannabidiol (CBD) erhält aufgrund seines therapeutischen Potenzials gegen verschiedene Pathologien, einschließlich Hautkrankheiten, große Aufmerksamkeit. Topischer Hanf, der CBD enthält, mit Cremes und Lotionen, die überall in Fachgeschäften erhältlich sind.

Wo sind die Studien?

Cannabinoide haben entzündungshemmende, antimikrobielle und juckreizstillende Eigenschaften, aber erst vor kurzem wurden ernsthafte Studien veröffentlicht, um die wichtigsten physiologischen Wirkungen zu verstehen.

Laut früheren Forschungen zu dermatologischen Erkrankungen und CBD der Cannabispflanze kann Cannabidiolöl bei der Bekämpfung von Hautkrankheiten, einschließlich Ekzemen, helfen. Es ist auch in kosmetischen Produkten enthalten – von der Körperpflege bis zum Make-up.

Die neue Verwendung dieses Moleküls wird auch bei der Behandlung von Akne helfen. Studien haben wiederholt gezeigt, dass bestimmte Cannabinoide zur Behandlung von Psoriasis eingesetzt werden können. Ein weiteres Beispiel ist, dass viele Merkmale der Alzheimer-Krankheit zum Juckreiz beitragen, darunter trockene Haut, Histaminfreisetzung und sensorische Nervenfasern. Cannabinoide haben eine starke juckreizstillende Wirkung.

CBD für die Haut, wie wirkt es?

Eine mögliche Erklärung ist, dass die Cannabinoide THC und CBD als Immunsuppressiva wirken. Darüber hinaus ist CBD ein hervorragendes entzündungshemmendes Mittel, sodass es die Symptome von Hautkrankheiten, insbesondere atopischer Dermatitis, lindern kann.

Die Haut enthält Rezeptoren, die mit Cannabinoiden interagieren und Symptome reduzieren können. Diese Wirkungen manifestieren sich durch eine Reihe von Wechselwirkungen zwischen Phytocannabinoiden und unserem endogenen Cannabinoidsystem.

Cannabidiol induziert antioxidative Wege in Keratinozyten: Dies sind die Zellen, die 90 % der Oberflächenschicht der Haut (Epidermis) und Schuppen (Nägel, Haare, Federn, Schuppen) ausmachen. Mit anderen Worten, die topische Anwendung von CBD erhöht den Keratinspiegel , der mit der Proliferation und Reparatur der Haut verbunden ist.

CBD-Creme gegen Ekzeme?

Gegenwärtig gibt es keine Heilung für diese Erkrankungen. Eine Behandlung mit Steroiden ist möglich, aber nicht immer wirksam

Die Wirkung von Cannabinoiden bei Patienten mit Neurodermitis wurde bereits nachgewiesen. Glücklicherweise gibt es mehrere Möglichkeiten, es anzuwenden. Es gibt topische Cremes, die nicht nur die Symptome lindern, sondern auch helfen, die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen.

Blogbeiträge, die Ihnen gefallen könnten:

CBD Cannabidiol und ätherische Öle endlich vereint

CBD und chronische Darmerkrankungen

Kann CBD-Öl bei der Behandlung von Sinusitis helfen?

CBD im Sport verbessert den Muskelaufbau und die Regeneration.

Wie CBD mir geholfen hat, mit Depressionen umzugehen

10 erstaunliche Vorteile von CBD für die menschliche Gesundheit ohne Nebenwirkungen

Unsere Auswahl an Bio-Kosmetik


0 Kommentare
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.

Gute Herstellungspraxis (BPF) oder GMP, dieses Logo garantiert die Qualität, Sicherheit und Konformität der hergestellten Produkte.

Bei Labortests durch Dritte werden Produkte von einem unabhängigen Unternehmen analysiert, um ihre Qualität zu überprüfen .

Bio-Hanf ist eine Hanfsorte, die nachhaltig ohne den Einsatz von Pestiziden oder chemischen Düngemitteln angebaut wird.

Bio-Zutat: Natürlich gewachsenes, chemikalienfreies und umweltfreundliches Produkt.

Diese Seite verwendet Cookies, um sicherzustellen, dass Sie die beste Erfahrung auf unserer Seite haben.