Livraison GRATUITE dès 29.99€
+ 5000 clients satisfaits
SOLDE -20% (ajouter au panier)
SOLDE -20% (ajouter au panier)
Paiements 100% sécurisés

Welche CBD Kapsel für Ihre Schlankheitskur

Welche CBD Kapsel für Ihre Schlankheitskur

Gewichtsverlust ist eine Diätform, die zur Behandlung von Fettleibigkeit und anderen Erkrankungen wie Diabetes eingesetzt wird.

Diese Art der Ernährung besteht im Allgemeinen aus einer kalorienarmen Ernährung, regelmäßiger körperlicher Aktivität und ärztlicher Überwachung.

Einige enthalten natürliche Inhaltsstoffe wie Koffein oder grünen Tee oder Cannabidiol, die bei der Kalorienverbrennung helfen können

Abnehmen mit Diätpillen: Mythen und Realitäten

Generell ist das Abnehmen für die meisten Menschen eine schwierige Erfahrung. Die meisten Menschen bemerken eine Gewichtszunahme aufgrund einer erhöhten Muskelmasse oder einer übermäßigen Fettansammlung in verschiedenen Bereichen. Der menschliche Körper möchte jede Gelegenheit nutzen, um Fett anzusammeln.

Gewichtsverlust ist normalerweise mit einem harten Kampf verbunden, bei dem wir gegen unsere Instinkte und unsere Biologie vorgehen müssen.

Dadurch fällt es vielen Menschen oft schwer. Aus diesem Grund empfehlen Experten den Einsatz von Alternativen, die beim Abnehmen helfen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, erfolgreich abzunehmen, und CBD kann jedes Mal eine wichtige Rolle spielen.

Diätpillen erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. CBD ist ein nützliches Pflanzenderivat, das die geistige und körperliche Gesundheit unterstützt. Die Verwendung von CBD zur Gewichtsabnahme hat auch verschiedene gesundheitliche Vorteile, beispielsweise seine Fähigkeit, zur Aufrechterhaltung eines gesunden Körpergleichgewichts beizutragen.

Sie können durch den Konsum von CBD Gewicht verlieren, da es Auswirkungen auf Gehirn und Körper hat. CBD wirkt sich vor allem auf den Körper aus, indem es auf das natürliche Endocannabinoidsystem abzielt. Die Kombination von CBD mit einer gesunden Ernährung und körperlicher Aktivität kann Ihnen dabei helfen, Gewicht zu verlieren und einen gesünderen Lebensstil zu führen.

CBD zum schnellen Abnehmen?

Es ist leicht zu verstehen, warum Menschen an Gewicht zunehmen. Ihr Körper speichert mehr Kalorien, als er verbraucht. Wir möchten uns die Zeit nehmen, zu erklären, warum Sie dieses relativ neue Konzept in Betracht ziehen könnten.

Eine Vielzahl von Faktoren beeinflussen die Fettverbrennung, und ein gestörter Stoffwechsel ist das Ergebnis eines hormonellen Ungleichgewichts, einer Entzündung und der Funktionen des Endocannabinoidsystems.

Wie kann CBD beim Abnehmen helfen?

Um Gewicht zu verlieren, benötigen Sie ein gesundes Gleichgewicht verschiedener Aspekte Ihres inneren Systems im Zusammenhang mit der Verdauung, dem Immunsystem und dem Nervensystem. Cannabidiol hat viele Vorteile bei der Gewichtsabnahme, wie zum Beispiel:

  • Reduziert Ihren Appetit

Viele Verbraucher bestätigen, dass sie ihren Appetit nach der Verwendung von CBD-Produkten erfolgreich unter Kontrolle gebracht haben. Auf diese Weise kann Ihnen beim Abnehmen geholfen werden. Es wird allgemein angenommen, dass Cannabis den Appetit anregt, da Grasraucher im Allgemeinen hungriger als gewöhnlich sind. Es ist auch bekannt, dass THC das Hungergefühl beeinflusst, CBD jedoch nicht.

Eine Studie aus dem Jahr 2018 zeigt, dass CB1 mit CBD-Verbindungen reagieren kann, um den Appetit wirksam zu reduzieren und Fettleibigkeit zu kontrollieren, da die Interaktion den Rezeptor „ausschaltet“ bzw. abschaltet.

Obwohl CBD CB1-Rezeptoren nicht direkt inaktiviert, kann es andere Moleküle dazu veranlassen, sie zu inaktivieren. Manche Menschen stellen möglicherweise fest, dass die Deaktivierung dieser Rezeptoren nach dem Verzehr von CBD-Produkten die Nahrungsaufnahme verringert und übermäßiges Essen verhindert.

  • Fördert die Fettverbrennung

Befürworter von CBD bestehen darauf, dass es die Fähigkeit unseres Körpers, Kalorien zu verbrennen, verbessern kann. Weißes Fett ist einer der wichtigsten Faktoren, die chronische Krankheiten verschlimmern, darunter Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. So können Sie auch in anderen Bereichen Ihrer Gesundheit von der Fettverbrennung profitieren.

Laut Forschern beeinflusst CBD die Interaktion des Körpers mit Fetten. Braune Fettzellen sind aktiver als weiße Fettzellen. Durch die Abgabe von Wärme löst Ihr System die Thermogenese aus, die dem Körper hilft, mehr Kalorien zu verbrennen.

  • Verhindert Stoffwechselstörungen

Die Studienergebnisse zeigen, dass Fettleibigkeit zu verschiedenen Stoffwechselstörungen führen kann, wie Bluthochdruck, hohem Cholesterinspiegel und Typ-2-Diabetes. Auch im Körper werden CB-Rezeptoren durch Überstimulation überaktiv.

CBD kann das Risiko von Fettleibigkeit verringern , indem es CB1-Rezeptoren blockiert. Aufgrund der übermäßigen Stimulation der CB1-Rezeptoren im Fettgewebe kann es zu Fettleibigkeit und Stoffwechselsymptomen kommen. Zahlreiche Studien haben die Auswirkungen von CBD auf Stoffwechselprozesse bei Nagetieren analysiert.

Beispielsweise konnte der Cholesterinspiegel bei Menschen, die mit CBD-Produkten behandelt wurden, um 25 % gesenkt werden. Darüber hinaus weist CBD antioxidative und entzündungshemmende Eigenschaften auf, die den Diabetesspiegel senken und die Lebergesundheit verbessern.

  • Reduziert die Insulinresistenz

Insulinresistenz kommt fast überall bei adipösen und diabetischen Menschen vor.

Es gibt einen einfachen Bauplan für einen gesunden Stoffwechsel:

  • Sie nehmen Nahrung zu sich
  • Ihr Blutzuckerspiegel steigt
  • Insulin hilft dabei, Glukose in die Körperzellen zu transportieren
  • Zellen erhalten Energie aus Glukose

Wenn Sie ständig überschüssige Glukose zu sich nehmen, führt dies zu einer erheblichen Desorganisation des Systems. Insulin signalisiert den Zellen nicht mehr, einfachen Zucker zu pumpen, wenn die Körperzellen nicht mehr mit Glukose umgehen können.

Bei hohem Blutzuckerspiegel schüttet die Bauchspeicheldrüse noch mehr Insulin aus. Daher führt eine Erhöhung der Insulinproduktion zu einem drastischen Abfall des Glukosespiegels.

Eine Studie aus dem Jahr 2018 ergab, dass Cannabinoide wie THC, CBD und CBN die Glukoseaufnahme noch stärker steigern als Metformin , ein häufig zur Behandlung von Diabetes verschriebenes Medikament.

  • Korrigiert mitochondriale Dysfunktion

Mitochondrien versorgen Zellen mit Energie. Mitochondrien, die Energie für Gehirn und Körper produzieren, nutzen die Glukose, die Insulin in die Zelle transportiert. Allerdings beeinträchtigt die Insulinresistenz auch die Kapazität der Mitochondrien.

Eine mitochondriale Dysfunktion kann als Folge einer Erkrankung auftreten, die durch einen hohen Glukosespiegel gekennzeichnet ist, und kann zur Entstehung von Krebs beitragen. Gesunde Mitochondrien wiederum liefern nachhaltige Energie.

Eine Laborstudie aus dem Jahr 2016 untersuchte CBD auf Stoffwechselfunktionen in Fettzellkulturen. Bei der Verwendung von CBD-Produkten scheint sich die Mitochondrienfunktion deutlich zu verbessern.

  • Reduziert Entzündungen

CBD kann Entzündungen im Körper reduzieren. Die Ursache einer Stoffwechselstörung sind meist chronische Entzündungen verschiedener Körperteile und Gelenke. Bei übergewichtigen Patienten und Diabetikern besteht ein besonderes Risiko einer Schädigung der Bauchspeicheldrüse.

Überschüssiges Insulin, das von der Bauchspeicheldrüse ausgeschüttet wird, kann zu einer Entzündung der gesamten Drüse führen. Chronische Entzündungen schädigen die Betazellen, die für die Insulinproduktion verantwortlich sind.

Wenn der Insulinspiegel im Körper unzureichend wird, kommt es häufig zu Erkrankungen, die mit hormonellen Ungleichgewichten einhergehen.

Eine Entzündung kann auch dazu führen, dass Ihr Endocannabinoidsystem überaktiv wird. CBD kann diese Funktionsstörung jedoch lindern. CBD wirkt als Antioxidans und entzündungshemmendes Mittel, um Entzündungen zu reduzieren und möglicherweise die Bauchspeicheldrüse vor Schäden zu bewahren.

  • Behebt Leberschäden

Leberzellschäden sind auch ein Standardindikator für Fettleibigkeit und Diabetes. Die Leber spielt eine wichtige Rolle bei der Umwandlung gespeicherter Energie in nutzbare Energie im Körper.

Zu viel Zucker kann katastrophale Folgen für die Leber haben. Darüber hinaus weist eine nichtalkoholische Fettlebererkrankung, die aus einer Leberentzündung resultiert, darauf hin, dass der Patient möglicherweise an einer Leberfunktionsstörung leidet.

Im Jahr 2015 führten Forscher eine Studie über die Auswirkungen von CBD und THC auf chronische Leberschäden und Stoffwechselstörungen durch.

Basierend auf diesen Ergebnissen deuten die Ergebnisse darauf hin, dass nicht-psychoaktive Cannabinoide die Triglyceride in der Leber reduzieren können.

Wählen Sie hochwertige CBD-Produkte zur Gewichtsreduktion

Für CBD und viele andere Nahrungsergänzungsmittel gibt es in Frankreich und Europa keine Vorschriften, und fast jeder kann Rohstoffe kaufen und daraus Nahrungsergänzungsmittel herstellen.

Dadurch gelangen minderwertige CBD-Produkte leichter in die Gesundheits- und Wellnessbranche, von denen einige gesundheitsschädlich sein können.

CBD-Öle enthalten Schwermetalle, Pestizide und giftige Lösungsmittel aus der Hanfquelle, was das größte Problem darstellt.

Eine einfache Möglichkeit, sicherzustellen, dass Sie die richtige Dosis an hochwertigem CBD-Öl erhalten, ist der Kauf vordosierter CBD-Kapseln, die in einem unabhängigen Drittlabor getestet wurden.

Für CBD-Hersteller sind keine Labortests erforderlich, sie können damit jedoch die Qualität ihrer Produkte nachweisen. Durch Tests werden der Cannabinoidgehalt und der Reinheitsgrad des Produkts bestimmt.

Diese Tests von Drittanbietern sollten immer auf der Website des Herstellers verfügbar sein.

Gewichtsverlust und das Endocannabinoidsystem

Ein verbessertes Muskel-Fett-Verhältnis bei Cannabiskonsumenten mag kontraintuitiv erscheinen. Diese Ansicht kann jedoch durch das Endocannabinoidsystem (ECS) erklärt werden. Dieses komplexe System aus Rezeptoren und Neurotransmittern kommt im gesamten Körper vor und konzentriert sich hauptsächlich auf das Nerven- und Immunsystem.

Neben Neurotransmittern gibt es Moleküle, die Endocannabinoide genannt werden. Cannabinoidrezeptoren sind dafür verantwortlich, über diese Proteine ​​Botschaften an Zellen zu senden. Phytocannabinoide in Cannabis, wie CBD und THC, wirken ähnlich wie Endocannabinoide im Körper.

Mehrere Lebensprozesse hängen vom Endocannabinoidsystem ab, darunter Stimmung, Gedächtnis, Entzündung, Sinneswahrnehmung, kognitive Funktion, Körpertemperatur, Appetit und mehr. Die Aufgabe des Endocannabinoidsystems besteht darin, das Gleichgewicht in all diesen Funktionen aufrechtzuerhalten.

Wie wirkt sich CBD auf die Gewichtszunahme aus?

Wenn es um CBD und Gewichtszunahme geht, geht es vor allem darum, dass es den Appetit anregt, und diese Eigenschaft ist typisch für THC-reiche Sorten und Produkte. In Hanfprodukten übersteigt CBD selten 0,3 % THC, sodass Sie den Kühlschrank nicht leeren müssen.

Solange CBD-Öl nicht mehr als Spuren von THC enthält, sollte der Konsum von CBD-Öl nicht zu einer Gewichtszunahme führen. Heutzutage wünschen sich die meisten Menschen ein universelles Heilmittel zur Linderung ihrer Schmerzen.

Sie alle haben darauf gewartet: Führt CBD-Öl zu einer Gewichtszunahme? Dies ist möglicherweise nicht der Fall. Die CBD-Gesundheits- und Wellness-Community ist sich eines Gerüchts bewusst, das weit von der Wahrheit entfernt ist. Es können viele verschiedene Möglichkeiten genutzt werden

Mythos über Gewichtszunahme und CBD-Öl

Der Mythos von CBD und Gewichtszunahme ist leicht zu erklären. Die meisten Menschen kennen die Bestandteile von Cannabis nicht und fassen alle Cannabinoide und Terpene in einem zusammen, und das ist falsch! Jeder Teil der Cannabispflanze hat eine andere Rolle und Vorteile, darunter auch kleinere Cannabinoide.


Sie liegen falsch. THC und CBD sind zwei verschiedene Dinge, wie wir oben besprochen haben. THC ist das psychoaktive Cannabinoid, das Sie auf der Couch fesselt, und viele Cannabissorten können auch die Produktivität und Motivation steigern.

Daher wird CBD ausschließlich mit Marihuana in Verbindung gebracht, wodurch der Mythos von „Couch“ und Faulheit entsteht.

Andererseits verfügt CBD über ein starkes therapeutisches Potenzial, das sich ideal zur Wiederherstellung von Gesundheit und Wohlbefinden eignet. Ein so nützliches Cannabinoid scheint keine Trägheit oder unbeabsichtigte Gewichtszunahme zu verursachen.

Wir müssen aufhören, diesen Mythos zu unterstützen, da er die Vorteile von Cannabinoiden beeinträchtigt. Für viele Menschen dient CBD als Unterstützung auf dem Weg zur Gewichtsreduktion und hilft ihnen beim Abnehmen. Mit CBD-Öl können Sie nicht abnehmen, aber es kann Ihre Bemühungen verbessern.

Vorteile der Verwendung von CBD zur Gewichtsreduktion

Es gibt zahlreiche Beweise dafür, dass CBD-Öl bei Gewichtsverlust, chronischen Schmerzen, Angstzuständen und krebsbedingten Symptomen helfen kann. CBD-Öl ist wirksam, es bleiben jedoch einige Probleme und Fragen bestehen. Wir werden uns mit den gesundheitlichen Vorteilen der Verwendung von CBD-Produkten befassen, die beim Abnehmen helfen können:

  • Lindert Körperschmerzen

Vor der Entwicklung der Medizintechnik gab es Methoden zur Linderung bestimmter Schmerzarten. Neuere Forschungen zeigen, dass bestimmte Bestandteile von Cannabis Schmerzen lindern können.

Das menschliche Endocannabinoidsystem hilft bei der Regulierung von Schlaf, Hunger, Schmerzen und Immunität. Es gibt Hinweise darauf, dass CBD-Öl bei der Behandlung bestimmter Arten von Schmerzen helfen kann, insbesondere in Kombination mit THC.

  • Hilft bei der Linderung bestimmter psychischer Störungen

Viele psychische Gesundheitsprobleme können erhebliche Auswirkungen auf eine Person haben. Einige Medikamente zur psychischen Gesundheit lindern die Beschwerden, können jedoch unerwünschte Nebenwirkungen wie Schläfrigkeit, Schlaflosigkeit und Kopfschmerzen haben.

Der Alltag eines Menschen kann aufgrund von Angstzuständen und Depressionen stressig sein. Wissenschaftler arbeiten immer noch daran, die Wirkung von Cannabisöl auf Patienten vollständig zu verstehen, aber eine beträchtliche Anzahl von Studien unterstützt die Wirksamkeit dieses Produkts.

  • Lindert krebsbedingte Symptome

CBD-Öl hilft nachweislich dabei, die Nebenwirkungen von Chemotherapie-Behandlungen wie Übelkeit, Erbrechen und Haarausfall zu lindern.

ANSM genehmigt einige Produkte im Zusammenhang mit Cannabis, die Forschung zu den Auswirkungen von CBD auf Krebssymptome ist jedoch noch nicht abgeschlossen.

  • Bietet neuroprotektive Wirkung

Wir haben herausgefunden, dass CBD Komponenten enthält, die bei neurologischen Störungen helfen können, indem sie auf das Endocannabinoidsystem und andere Nervensignalsysteme einwirken.

Basierend auf den Ergebnissen wurde festgestellt, dass CBD gegen Epilepsie wirksam ist. Eine der kritischsten Studien zu CBD-Öl ist die Wirkung von CBD-Öl auf die Anfallsaktivität bei Kindern. Über Nebenwirkungen wie Krampfanfälle, Müdigkeit und Fieber wurde berichtet.

  • Verbessert die Herzgesundheit

CBD-Öl lindert bei manchen Menschen hohen Blutdruck. Sie zeigen, dass CBD Teil einer Behandlung gegen Bluthochdruck sein kann. Die Wirksamkeit von CBD allein bei der Behandlung von Bluthochdruck erfordert weitere Forschung.


Abschluss :

Helfen diese CBD-Produkte beim Abnehmen?

Die Menschen erkennen, dass CBD der reinste Weg ist, Gewicht zu verlieren.

Die Verwendung dieses natürlichen Nahrungsergänzungsmittels zur Gewichtsabnahme hat keinen Einfluss auf die Herzfrequenz oder den Blutdruck des Benutzers.

Es gibt kein Allheilmittel zur Gewichtsabnahme, daher müssen Sie die CBD-Diät mit einer anderen Technik kombinieren, wenn sie bei Ihnen nicht funktioniert. Mit Hilfe von CBD kann man abnehmen, allerdings muss dafür der richtige ganzheitliche Ansatz gefunden werden.

Immer mehr Studien zeigen, dass unser Endocannabinoidsystem zur Gesundheit unseres Stoffwechsels beiträgt. Der Endocannabinoid-Spiegel im Körper könnte als neuer Marker für die Stoffwechselgesundheit dienen.

Die unten vorgestellten CBD-Produkte sind eine großartige Möglichkeit, CBD in Ihre tägliche Routine zu integrieren, wenn Sie es ausprobieren möchten.


0 Kommentare
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.

Produkt zu diesem Beitrag

Liquid error (snippets/product-form-secondary line 18): product form must be given a product
Sehen Sie das Produkt

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren!

Zum selben Thema...

CBD ist Krebs? antimetastatische Wirkung? CBD, eine natürliche Lösung zur Reduzierung Ihrer Nikotinsucht CBD in der Prävention der Alzheimer-Krankheit Halal CBD: Ist es im Islam erlaubt? Paracetamol / Opioid beruhigt alle Schmerzen? Wochenbettangst: wichtiger als Depression? Die Rolle von CBD CBD-Kräutertee und CBD-Aufguss: Bewertungen Welche Rolle spielt Cannabidiol bei Sklerodermie? CBD und Mukoviszidose, kann Cannabidiol helfen? Endometriose bekämpfen: Wie kann CBD helfen? CBD und Morbus Crohn - COVID19 die Rolle von Cannabinoiden Kann CBD bei Tabakentzugserscheinungen helfen? CBD und Nabel? Pechoti, eine Ayurveda-Methode? Wirkung von CBD gegen Müdigkeit Das beste ätherische Öl zum Schlafen, Orangenblüte, Römische Kamille, Majoran? Wie konsumiert man CBD? Therapeutische gesundheitliche Vorteile von Honig und Cannabidiol CBD Medizinisches Cannabis: Verstehen Sie alles über die in Frankreich gestarteten Experimente Cannabidiol CBD Nebenwirkungen CBG Cannabigerol welche Wirkung auf die Gesundheit? CBD-Öl für Fibromyalgie und ein ausgewogenes Endocannabinoid-System CBD und Diabetes: Verwendung von CBD-Öl zur Wiederherstellung des Blutzuckergleichgewichts Wie CBD Zwangsstörungen reduziert Europa gibt dem therapeutischen Cannabis die Adelsbriefe zurück Frankreich wird 2021 medizinisches Cannabis verschreiben und ein Experiment starten CBD- und CBG-Cannabisöl gegen Krebs, warum? CBD gegen Schmerzen? Kopfschmerzen und Sinusitis Cannabis wirksamer bei der Vorbeugung und Behandlung von COVID-19 als Hydroxychloroquin? 10 erstaunliche Vorteile von CBD für die menschliche Gesundheit ohne Nebenwirkungen Diese Pflanze, die heilt ... und die Pharmaindustrie erschreckt Idriss Aberkanes Standpunkt zu industriellem Hanf (Cannabis) ist der ökologische Fußabdruck Vom Verbot zur Legalisierung: die Entwicklung von medizinischem Cannabis Was macht CBD-Öl teuer?

Gute Herstellungspraxis (BPF) oder GMP, dieses Logo garantiert die Qualität, Sicherheit und Konformität der hergestellten Produkte.

Bei Labortests durch Dritte werden Produkte von einem unabhängigen Unternehmen analysiert, um ihre Qualität zu überprüfen .

Bio-Hanf ist eine Hanfsorte, die nachhaltig ohne den Einsatz von Pestiziden oder chemischen Düngemitteln angebaut wird.

Bio-Zutat: Natürlich gewachsenes, chemikalienfreies und umweltfreundliches Produkt.

Diese Seite verwendet Cookies, um sicherzustellen, dass Sie die beste Erfahrung auf unserer Seite haben.