Livraison GRATUITE dès 29.99€
+ 5000 clients satisfaits
SOLDE -20% (ajouter au panier)
SOLDE -20% (ajouter au panier)
Paiements 100% sécurisés

CBD für Hunde: Alles, was Sie wissen müssen! Bewährte Wirkung, Anwendung und geeignete Produkte

CBD für Hunde: Alles, was Sie wissen müssen! Bewährte Wirkung, Anwendung und geeignete Produkte

Jeder, der ein Haustier besitzt, kann seine emotionale Bindung bezeugen. Dies ist ein Freund, der niemals etwas Schlechtes über dich sagen oder dich danach verurteilen wird, wer du bist. Deshalb kann es einem das Herz brechen, seinem vierbeinigen Freund beim Leiden zuzusehen.

Tierliebhaber betrachten ihre Hunde als Teil der Familie. Menschen haben also keine Angst davor, Alternativen auszuprobieren, wenn herkömmliche Behandlungen nicht ausreichen, um ihrem geliebten Haustier zu helfen.

Eine Alternative ist eine Option, deren Popularität, Debatte und Präsenz in den letzten Jahren exponentiell zugenommen hat, da sich immer mehr Menschen der Vorteile von Cannabidiol für Mensch und Tier bewusst geworden sind.

Cannabidiol-Öl, wie funktioniert es?

Cannabidiol ist besser bekannt als CBD. Es handelt sich um ein Molekül, das reichlich in der legalen Hanfpflanze Sativa L. vorkommt und über eine Vielzahl vorteilhafter Eigenschaften verfügt.

All diese Vorteile lassen sich zu einem Öl kombinieren, das in den letzten Jahren viel Aufmerksamkeit von Medien, Regierungen und Menschen erhalten hat: CBD-Öl .

Der Grund, warum CBD-Öl für Menschen und Haustiere so vorteilhaft sein kann, liegt darin, dass alle Säugetiere über ein Endocannabinoid-System verfügen.

Was ist das Endocannabinoid-System?

Das Wort „ Endo “ bedeutet „innen“ und Cannabinoid ist eine nützliche Eigenschaft, die wie CBD aus Hanf gewonnen wird. Das bedeutet, dass alle Tiere (auch wir Menschen) über ein inneres System voller Cannabinoide verfügen, die der Körper selbst produziert.

Cannabinoide – sowohl interne als auch externe (genannt „ Phyto “, was Pflanze bedeutet) – helfen dem Körper, eine Vielzahl von Funktionen wie Hunger , Schlaf und Schmerzen zu regulieren.

Ein gesunder Körper ist in der Lage, die ideale Menge an Endocannabinoiden zu produzieren und zu regulieren, die er benötigt. Wenn wir jedoch gestresst oder erschöpft sind oder ungesunde Lebensmittel zu uns nehmen, kann unser inneres System aus dem Gleichgewicht geraten.

Und wenn sich der Körper in einem Zustand des Endocannabinoid-Ungleichgewichts befindet, sind wir anfälliger für Krankheiten.

Da alle Säugetiere über ein Endocannabinoid-System verfügen, können auch unsere Haustiere aufgrund eines Ungleichgewichts in ihrem inneren System krank werden.

Und genau wie Menschen können auch Tiere von einer täglichen Dosis Cannabinoiden profitieren. Dies macht CBD-Öl zu einer großartigen, natürlichen Wahl und perfekt für ein gesundes Haustier.

Ist CBD-Öl für Hunde sicher?

CBD für Hunde: Alles, was Sie wissen müssen!

CBD-Öl wird aus Hanf gewonnen, was bedeutet, dass es keine der bewusstseinsverändernden Verbindungen enthält, die oft mit Cannabis in Verbindung gebracht werden. Hanf ist eine „leichte“ Version von Cannabis und enthält wenig THC (ein Cannabinoid, das Sie stoned machen kann).

Daher besteht kein Risiko, dass Ihre Katze oder Ihr Hund durch CBD-Öl erkranken. Stattdessen kann CBD eine entspannende , beruhigende und schmerzlindernde Wirkung haben, die Ihrem pelzigen Freund nur zugute kommt.

Funktioniert CBD-Öl bei Hunden?

Tierbesitzer, die ihren Haustieren CBD-Öl verabreicht haben, berichten sogar, dass es bei ihren Haustieren besser wirkt als bei ihnen selbst und dass bereits niedrige CBD-Dosen sehr wirksam sein können.

Studien haben auch gezeigt, dass selbst sehr hohe CBD-Dosen nicht tödlich sind und Ihr Haustier (oder Sie) nicht ermüden.

Es besteht also kein negatives Risiko, wenn Sie Ihrem Hund oder Ihrer Katze täglich eine Dosis CBD verabreichen, solange Sie die Dosis auf einem Niveau halten, bei dem Ihr Freund selbst glücklich bleibt.

Um Ihnen bei der Entscheidung zu helfen, ob CBD die beste Option für Ihr Haustier ist, haben wir unten einige häufig gestellte Fragen zusammengestellt, die Ihnen dabei helfen sollen, die beste Entscheidung für Ihren Freund zu treffen:

Wie kann CBD Ihrem Hund helfen?

Es ist bekannt, dass CBD Schmerzen , Ängste und Depressionen lindert und allgemein dazu beiträgt, das Gleichgewicht zwischen Körper und Geist zu verbessern. Dasselbe gilt auch für unsere Haustiere.

Wenn Ihr Hund beispielsweise starke Angst- und Angstreaktionen auf äußere Bedrohungen (wie laute Geräusche oder plötzliche Bewegungen) hat, kann dies eine natürliche Reaktion sein. Wenn Ihr Freund jedoch beim Essen Angst verspürt oder sich beim Geräusch des Windes sofort versteckt, ist die Reaktion möglicherweise etwas weniger natürlich. Hier kann CBD-Öl helfen, einen aggressiven Hund zu beruhigen.

CBD-Öl kann Ihrem Haustier helfen, sich zu entspannen, sowohl im Alltag als auch in besonders stressigen Situationen. Beispielsweise kann der Transport bei vielen Haustieren viel Stress und Angst auslösen, aber eine kleine Dosis CBD-Öl kann Ihrem Hund helfen, sich während einer langen Autofahrt zu entspannen.

CBD-Öl kann auch einmal im Jahr nützlich sein, wenn der laute Knall von Feuerwerkskörpern und Silvesterpartys kleine Fellknäuel verscheuchen kann. Eine kleine Dosis CBD-Öl kann also helfen.

Haben die Wirkungen von CBD-Öl die gleichen Auswirkungen auf Haustiere?

CBD hat für Tiere und Menschen die gleichen Vorteile, die Dosierungsintensität kann jedoch variieren. Der genaue Grund dafür ist von Wissenschaftlern noch nicht geklärt, sie gehen jedoch davon aus, dass es etwas mit dem Stoffwechsel zu tun hat.

Das Leberenzym von Hunden verstoffwechselt CBD langsamer als menschliche Leberenzyme, was bedeutet, dass die beruhigende und schmerzstillende Wirkung von CBD bei unseren Haustieren möglicherweise länger anhält als bei uns.

Was ist die ideale Dosierung von CBD-Öl?

Aufgrund des langsameren Stoffwechsels unserer Haustiere benötigen unsere kleinen Freunde eine geringere Dosis CBD-Öl als wir, um die gleichen wohltuenden Wirkungen zu erzielen. Darüber hinaus verbleibt CBD länger im Blutkreislauf unserer Haustiere, was bedeutet, dass die Dosierungshäufigkeit von CBD geringer sein muss als beim Menschen.

Da die Verstoffwechselung von CBD von einer langen Liste von Faktoren abhängt, die von Person zu Person (oder von Tier zu Tier) unterschiedlich sind, ist der beste Weg, die perfekte Dosierung von CBD-Öl zu finden, es einfach auszuprobieren.

Beginnen Sie mit einer niedrigen Dosis und beobachten Sie, wie Ihr Haustier darauf reagiert. Wenn Ihr Hund beispielsweise unter Angstzuständen oder Schmerzen leidet, achten Sie darauf, wie viele Tropfen CBD-Öl benötigt werden, um ihm zu helfen, sich zu entspannen. Wir empfehlen Ihnen, mit einer niedrigeren Dosierung zu beginnen und diese schrittweise zu steigern, aber am Ende kennen Sie Ihr Haustier besser und wissen, wie es sich fühlt.

Es kann schwierig sein, die perfekte Dosierung von CBD-Öl zu finden.

Die ideale Dosis für einen Hund kann viel niedriger sein als für einen anderen, und in manchen Situationen kann eine höhere Dosis erforderlich sein als in anderen. Es bedarf einiger Versuche und Irrtümer, um die perfekte CBD-Dosierung und -Häufigkeit zu finden. Um Ihnen das Verständnis zu erleichtern, haben wir unser eigenes Beispiel für einen guten Einstieg in eine CBD-Dosierungskur zusammengestellt.

Und merke dir; Wenn Sie sich nicht sicher sind, wie Ihre Katze oder Ihr Hund auf eine CBD-Dosis reagieren würde, versuchen Sie es selbst mit einem Tropfen.

Es gibt kein „CBD-Öl für Haustiere“ oder „CBD-Öl für Menschen“, sondern nur CBD-Öl.

Das Öl stammt aus genau derselben Pflanze und kann Ihnen und Ihrem Haustier zugute kommen. Überprüfen Sie jedoch sorgfältig den Inhalt Ihres Öls und überschreiten Sie nicht 250 mg pro 10 ml.

Konsultieren Sie die Dosierungstabelle auf der Website cbdtech.fr

(1 Tropfen 2,5 % CBD-Öl = 1 mg)
Denken Sie daran: CBD-Öl sollte vor der Verwendung immer gut geschüttelt werden

Beginnen Sie mit einer niedrigen Dosis. Veränderungen treten in der Regel innerhalb von 30 bis 45 Minuten ein. Wenn CBD-Öl nach einer Stunde nicht wirkt, versuchen Sie, die Dosierung zu erhöhen.

Manchmal reicht eine Anwendung nicht aus. Zur Schmerzlinderung können Sie es alle 8 Stunden verabreichen.

CBD-Öl kann ein- oder zweimal täglich verwendet werden, um unerwünschte Verhaltensweisen zu ändern oder für andere Zwecke. Denken Sie daran, dass eine Überdosierung vermieden werden sollte und CBD keine toxischen Nebenwirkungen hat.

Wie gebe ich meinem Haustier CBD-Öl?

CBD kann auf viele praktische Arten verabreicht werden. CBD-Öl ist eine einfache Verabreichungsmethode, bei der das Öl unter die Zunge gegeben, in den Mahlzeiten verwendet, zu Leckereien hinzugefügt, in die Haare oder ins Ohr gerieben oder einfach auf die Pfote Ihres Hundes gegeben werden kann, damit er es essen kann sich selbst.

Es ist sehr einfach, Ihrem Haustier eine Dosis CBD zu verabreichen, aber was ist, wenn Ihr Haustier den Geschmack von CBD-Öl nicht mag oder sich weigert, es zu fressen?

Hanf kann einen sehr scharfen Geschmack haben, den manche Leute einfach nicht mögen. Deshalb haben wir uns online ein wenig Inspiration geholt und unser eigenes Rezept erstellt, das Ihrem kleinen Freund sicher dabei helfen wird, seine tägliche Dosis CBD-Öl zu bekommen:

Selbstgemachte CBD- Kekse für Ihr Haustier

  • 300 g Mehl (Natur-, Mandel- oder Kokosmehl)
  • 240 ml Wasser
  • 220g Erdnussbutter
  • 2 Esslöffel Honig
  • 1 Eigelb
  • 15 mg CBD-Öl (entspricht 15 Tropfen unseres 2,5 %igen CBD-Öls)

Die Zutaten verkneten und auf einem Blatt Backpapier einen Keksteig formen. Backen Sie sie 15 Minuten lang bei 175 °C.

Warum CBD-Öl für Hunde von CBDtech wählen?

Unser CBD ist zu 100 % natürlich und wird aus Hanf und MCT-Pflanzenöl gewonnen. Sie stammen aus kontrolliert biologischem Anbau und sind garantiert ohne Pestizide, Herbizide, Fungizide oder andere chemische Substanzen. OHNE THC, das psychoaktive Molekül THC von Cannabis kann für Tiere tödlich sein.

  • VERWENDEN :

Vetlab CBD-Öl ist einfach zu verwenden und kann zum Lieblingsfutter oder Keks Ihres Haustiers hinzugefügt oder oral eingenommen werden. Unsere Öle sind frei von Terpenen, um den ausgeprägten Geruchssinn der Tiere nicht zu stören und so deren Schmackhaftigkeit zu fördern.

  • GEHOBENE QUALITÄT :

Das Vetlab-Labor garantiert Ihnen höchste Qualität, indem es jedes Produkt in der Produktion testet. Als Extraktionsverfahren kommt CO2 zum Einsatz, da es die Reinheit der Hanfpflanze gewährleistet und die aktiven Cannabinoide bewahrt.


0 Kommentare
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.

Produkt zu diesem Beitrag

Liquid error (snippets/product-form-secondary line 18): product form must be given a product
Sehen Sie das Produkt

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren!

Gute Herstellungspraxis (BPF) oder GMP, dieses Logo garantiert die Qualität, Sicherheit und Konformität der hergestellten Produkte.

Bei Labortests durch Dritte werden Produkte von einem unabhängigen Unternehmen analysiert, um ihre Qualität zu überprüfen .

Bio-Hanf ist eine Hanfsorte, die nachhaltig ohne den Einsatz von Pestiziden oder chemischen Düngemitteln angebaut wird.

Bio-Zutat: Natürlich gewachsenes, chemikalienfreies und umweltfreundliches Produkt.

Diese Seite verwendet Cookies, um sicherzustellen, dass Sie die beste Erfahrung auf unserer Seite haben.