Livraison GRATUITE dès 29.99€
+ 5000 clients satisfaits
SOLDE -20% (ajouter au panier)
SOLDE -20% (ajouter au panier)
Paiements 100% sécurisés

Mykotherapie: Die Vorteile adaptogener Pilze

Mykotherapie: Die Vorteile adaptogener Pilze

Seit Jahrtausenden spielen adaptogene oder psychedelische Pilze wie Muscimol eine entscheidende Rolle in medizinischen Traditionen auf der ganzen Welt. Alte Zivilisationen, von Ägypten über China bis Nordamerika, erkannten die heilenden Eigenschaften dieser faszinierenden Organismen. Heutzutage erlebt das Interesse an der Mykotherapie , der Verwendung von Pilzen zu therapeutischen Zwecken, einen rasanten Aufschwung.

Punkte, die man sich merken sollte:

  • Verbessern Sie die Gesundheit des Gehirns: Gedächtnis, Konzentration, Stress
  • Wohltuende Inhaltsstoffe: Polysaccharide, Beta-Glucane, Antioxidantien
  • Unterstützen Sie das Immunsystem
  • Mögliche Eigenschaften: Vorbeugung von Demenz und Krebs

Beispiele:
Löwenmähne: Gedächtnis, Konzentration
Reishi: Stress, Immunsystem
Chaga: Krankheiten
Cordyceps: Energie beim Training

Mykotherapie: Die Vorteile adaptogener Pilze

Geschichte und Ursprünge der Mykotherapie

Die Verwendung von Pilzen zu medizinischen Zwecken reicht Jahrtausende zurück. Archäologische Beweise deuten darauf hin, dass Heilpilze bereits vor mehr als 8.000 Jahren in Mesopotamien verwendet wurden. In China ist die Mykotherapie seit mehr als 2.000 Jahren ein fester Bestandteil der traditionellen Medizin. In Europa entwickelte sich die Verwendung von Heilpilzen im Mittelalter, insbesondere zur Behandlung von Infektionen und entzündlichen Erkrankungen.

Definition von Mykotherapie

Mykotherapie ist die Verwendung von Pilzen in verschiedenen Formen zu therapeutischen Zwecken. Ziel ist die Vorbeugung, Linderung oder Heilung einer Vielzahl von Krankheiten sowie die Förderung der allgemeinen Gesundheit und des Wohlbefindens. Heilpilze können frisch, in Form von Nahrungsergänzungsmitteln, Aufgüssen, Abkochungen oder Pulvern verzehrt werden

Adaptogene Heilpilze enthalten viele bioaktive Verbindungen wie Polysaccharide , Triterpene oder Beta-Glucane , die eine Vielzahl von gesundheitlichen Vorteilen haben. Ihr Verzehr kann somit dazu beitragen, das Immunsystem zu stärken, Entzündungen zu regulieren, oxidativen Stress zu bekämpfen oder sogar die Herz-Kreislauf-Gesundheit zu verbessern.

Mykotherapie: Die Vorteile adaptogener Pilze

Was ist ein adaptogener Pilz?

Adaptogene Pilze sind eine spezielle Gruppe von Heilpilzen, die dem Körper helfen können, sich an Stress anzupassen und die Homöostase aufrechtzuerhalten.

Zu den bekanntesten adaptogenen Pilzen zählen Cordyceps , Reishi , Maitake und sogar Shiitake . Jeder hat spezifische Tugenden, aber allen gemeinsam ist die Fähigkeit, den Cortisolspiegel, das Stresshormon, zu regulieren.

Die Vorteile von Heilpilzen

Dank ihrer medizinischen Eigenschaften bieten adaptogene Pilze zahlreiche gesundheitliche Vorteile:

Stressbewältigung

Durch die Regulierung von Cortisol ermöglichen adaptogene Pilze eine bessere Bewältigung von Stress und seinen schädlichen Auswirkungen auf den Körper. Sie tragen somit dazu bei, das hormonelle Gleichgewicht aufrechtzuerhalten und eine gute körperliche und geistige Gesundheit zu erhalten.

Stärkung des Immunsystems

Bestimmte Pilze wie Reishi , Maitake und Shiitake sind für ihre immunstimulierenden Eigenschaften bekannt. Sie regen die Produktion von Immunzellen an und stärken so die Abwehrkräfte des Körpers.

Entzündungshemmende Eigenschaften

Aufgrund ihrer starken antioxidativen Eigenschaften können adaptogene Pilze dazu beitragen, chronische Entzündungen zu reduzieren , einen Risikofaktor für viele Krankheiten.

Herz-Kreislauf-Vorteile

Mehrere Studien haben gezeigt, dass der regelmäßige Verzehr adaptogener Pilze positive Auswirkungen auf die Gesundheit von Herz und Blutgefäßen haben kann.

Bioaktive Verbindungen in Pilzen

Heilpilze sind reich an einer Vielzahl bioaktiver Verbindungen, die zu ihrer heilenden Wirkung beitragen. Zu diesen Verbindungen gehören:

  • Beta-Glucane : Stimulieren das Immunsystem und bekämpfen Infektionen.
  • Triterpene : Besitzen entzündungshemmende, antioxidative und krebsbekämpfende Eigenschaften.
  • Polysaccharide : Regulierung des Blutzuckers und Verbesserung der Darmgesundheit.
  • Mineralien : Liefern essentielle Nährstoffe wie Zink, Selen und Germanium.
  • Vitamine : Reich an B-Vitaminen, insbesondere B12, wichtig für das Nervensystem.

TOP 4 der berühmtesten adaptogenen Pilze

Viele adaptogene Pilze werden aufgrund ihrer spezifischen Vorteile in der Mykotherapie eingesetzt:

  1. Cordyceps : Bekannt dafür, die körperliche Ausdauer und sportliche Leistung zu verbessern, wird es auch zur Unterstützung der Lungenfunktion und der Nierengesundheit eingesetzt.
  2. Reishi (Ganoderma lucidum) : In der traditionellen chinesischen Medizin wegen seiner Anti-Aging- und stärkenden Eigenschaften geschätzt, wird es zur Stärkung des Immunsystems, zur Stressbewältigung und zur Verbesserung des Schlafes eingesetzt.
  3. Maitake (Grifola frondosa) : In Japan auch „tanzender Pilz“ genannt, ist er für seine immunstimulierenden Eigenschaften und seine Wirkung auf den Blutzuckerspiegel bekannt.
  4. Shiitake (Lentinula edodes) : Dieser in der asiatischen Küche beliebte Pilz hat antibakterielle und antivirale Eigenschaften und trägt zur Herz-Kreislauf-Gesundheit bei.

Wissenschaftliche Studien

Hier einige wissenschaftliche Studien zur Mykotherapie:

Pilzpolysaccharid-unterstützte antikarzinogene Mykotherapie: Überprüfung ihrer klinischen Studien (https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC9267963/)

In dieser Übersicht werden klinische Studien zur Verwendung von Pilzpolysacchariden als Antikrebsmittel untersucht. Die Autoren kommen zu dem Schluss, dass Pilzpolysaccharide das Potenzial haben , eine wirksame und sichere Krebstherapie mit wenigen Nebenwirkungen zu sein.



Lentinan zur Behandlung des fortgeschrittenen hepatozellulären Karzinoms: Eine Metaanalyse randomisierter kontrollierter Studien (https://karger.com/lic/article/doi/10.1159/000535514/870418/A-Multicenter-Phase-2-Trial-Evaluating- Tee)

Diese Metaanalyse von 12 randomisierten kontrollierten Studien ergab, dass Lentinan , ein aus dem Shiitake- Pilz gewonnenes Polysaccharid , das Gesamtüberleben bei Patienten mit fortgeschrittenem hepatozellulärem Karzinom verbesserte.

Ergothionein in der Mykotherapie: Ein Überblick über sein therapeutisches Potenzial (https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC9221166/)

In dieser Übersicht werden die Belege für das therapeutische Potenzial von Ergothionein , einer aus bestimmten Pilzen gewonnenen Aminosäure, zur Behandlung verschiedener Krankheiten untersucht, darunter neurodegenerative Erkrankungen , Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs.

Immunmodulatorische Wirkungen von Ganoderma lucidum-Polysacchariden auf Immunzellen (https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/31777013/)

Diese Studie untersucht die immunmodulatorischen Wirkungen von Polysacchariden aus Ganoderma lucidum , einem traditionellen Heilpilz, auf Immunzellen. Die Autoren fanden heraus, dass die Polysaccharide von Ganoderma lucidum die Funktion der Immunzellen verbessern und entzündungshemmende Wirkungen haben könnten.

Antimikrobielle Aktivität von Extrakten aus Speise- und Heilpilzen (https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6398037/)

Diese Studie untersucht die antimikrobielle Aktivität von Speise- und Heilpilzextrakten. Die Autoren fanden heraus, dass die Pilzextrakte eine antimikrobielle Wirkung gegen eine Vielzahl pathogener Bakterien und Pilze hatten.

Wie beginnt man mit der Mykotherapie?

      Wie beginnt man mit der Mykotherapie?

      Heilpilze können auf unterschiedliche Weise verzehrt werden:
      • Frisch , saisonal, für kulinarische Zubereitungen
      • In Form von Nahrungsergänzungsmitteln (Kapseln, Mundöle)
      • In Aufgüssen oder Abkochungen aus getrockneten Pilzen
      • Pulverförmig, zur Zugabe zu Getränken oder Speisen
      • In Form von Pralinen oder handgefertigten Bonbons

      Es ist wichtig, über gute Kenntnisse der Mykotherapie zu verfügen, um sie ergänzend zur Schulmedizin in einen gesunden und ausgewogenen Lebensstil zu integrieren.

      Welche Nebenwirkungen hat der Verzehr von Heilpilzen?

      Hier sind die wichtigsten Punkte zu möglichen Nebenwirkungen beim Verzehr von Heilpilzen:

      • Generell gelten Nahrungsergänzungsmittel auf Basis von Heilpilzen als sicher und gut verträglich.
      • Es wird jedoch immer empfohlen, einen Arzt zu konsultieren, bevor Sie Heilpilze in Ihre Ernährung aufnehmen, insbesondere wenn Sie schwanger sind, stillen oder unter bestimmten Erkrankungen leiden.
      • Obwohl selten, können einige mögliche Nebenwirkungen Magen-Darm-Störungen (Übelkeit, Durchfall usw.) oder allergische Reaktionen bei empfindlichen Personen sein.
      • Es ist wichtig, die empfohlenen Dosierungen einzuhalten und die empfohlene Verzehrmenge nicht zu überschreiten, um jegliches Risiko zu vermeiden.
      • Wenn Sie sich in medizinischer Behandlung befinden, können Heilpilze wie Reishi mit bestimmten Medikamenten interagieren, weshalb Sie vor der Verwendung einen Arzt konsultieren müssen.

      Für eine optimale und risikofreie Anwendung sind gute Kenntnisse der Mykotherapie unerlässlich.

      Abschluss

      Die Mykotherapie eröffnet ein spannendes Feld an Möglichkeiten zur Verbesserung Ihrer Gesundheit und Ihres Wohlbefindens. Indem Sie die Kräfte von Heilpilzen erforschen, begeben Sie sich auf den Weg, Ihre Gesundheit auf natürliche und ganzheitliche Weise zu optimieren. Zögern Sie nicht, Fachleute zu konsultieren und die Mykotherapie schrittweise in Ihre Routine zu integrieren, um alle Vorteile zu entdecken!

      Zögern Sie also nicht länger und lassen Sie sich von der Mykotherapie verführen!

      Zögern Sie also nicht länger und lassen Sie sich von der Mykotherapie verführen!
      Quelle: Adaptogen. (nd). Auf Wikipedia. Abgerufen von https://en.wikipedia.org/wiki/Adaptogen
      Panossian, A. & Wikman, G. (2010). Auswirkungen von Adaptogenen auf das Zentralnervensystem und die molekularen Mechanismen, die mit ihrer stressschützenden Aktivität verbunden sind. Pharmazeutika, 3(1), 188-224.
      Wasser, S. P. (2011). Aktuelle Erkenntnisse, zukünftige Trends und ungelöste Probleme bei der Erforschung von Heilpilzen. Angewandte Mikrobiologie und Biotechnologie, 89(5), 1323-1332.

      0 Kommentare
      Hinterlassen Sie einen Kommentar

      Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.

      Produkt zu diesem Beitrag

      Lion's Mane: seine Vorteile in Kapseln
      Lion's Mane: seine Vorteile in Kapseln Lion's Mane: seine Vorteile in Kapseln

      Lion's Mane: seine Vorteile in Kapseln

      Löwenmähnenpilze (Hericium Erinaceus, Hydne Hérisson, Pom Poms Blancs, Mane de Lions) sind groß, weiß und ähneln der Mähne eines Löwen, daher ihr Name. Der Löwenmähnenpilz wird in der Naturheilkunde der Vorfahren verwendet und bietet viele...

      Sehen Sie das Produkt

      Diese Produkte könnten Sie auch interessieren!

      Gute Herstellungspraxis (BPF) oder GMP, dieses Logo garantiert die Qualität, Sicherheit und Konformität der hergestellten Produkte.

      Bei Labortests durch Dritte werden Produkte von einem unabhängigen Unternehmen analysiert, um ihre Qualität zu überprüfen .

      Bio-Hanf ist eine Hanfsorte, die nachhaltig ohne den Einsatz von Pestiziden oder chemischen Düngemitteln angebaut wird.

      Bio-Zutat: Natürlich gewachsenes, chemikalienfreies und umweltfreundliches Produkt.

      Diese Seite verwendet Cookies, um sicherzustellen, dass Sie die beste Erfahrung auf unserer Seite haben.